Rapidocolor Printing setzt auf Prinova Sammelhefter

Veröffentlicht am: 19.01.2021

Nach der weltweit ersten Inbetriebnahme eines neuen Sammelhefters Prinova von Müller Martini im kommenden Februar will Rapidocolor Printing in Bukarest rumänischer Marktführer für technische Handbücher werden.

Die Anlage ist als Alleskönner für Shortruns ebenso prädestiniert für mittlere Auflagen. „Die Sammelheftung ist unser Hauptgeschäft und unser wichtigster strategischer Fokus für die Zukunft“, so Horia Pufan, Verwalter von Rapidocolor Printing. Deshalb investierte der 1999 gegründete und 60 Mitarbeiter beschäftigende Vollstufenbetrieb mit Offset- und Digitaldruck als Ersatz für einen seit vielen Jahren produzierenden Sammelhefter 1509 von Müller Martini in einen neuen Prinova.
Warum die Wahl bei der wichtigsten Firmeninvestition in den letzten fünf Jahren auf die in diesem Herbst lancierte 9.000-Takte-Maschine mit sechs Flachstapelanlegern (mit Erweiterungs-Option auf maximal 14 Stationen), Falzanleger und Handanleger-Doppelstation fiel, erklärte Horia Pufan mit einem Vergleich aus dem Schach: „Wir wollen die Aufträge für unsere Hauptkunden rechtzeitig produzieren und unser Spiel mit dem Prinova gewinnen!“
Neben seiner hohen Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit – Rapidocolor Printing verdreifachte damit seine Sammelheft-Kapazität und verspricht sich damit auch einen größeren Kundenstamm – sprach auch die kompakte Bauweise für den Prinova mit seinen neuen Einzelanlegern. Denn er benötigt deutlich weniger Platz als das Vorgängermodell. „Für unseren Betrieb ist das ein wichtiges Kriterium, denn wir befinden uns mitten im Stadtzentrum, und da ist der Platz knapp“, betont Pufan.
Kommt hinzu, dass Rapidocolor Printing ein äußerst heterogenes Spektrum hat. Die Auflagen variieren pro Job zwischen 50 und 200.000 Exemplaren. Insbesondere bei Kleinauflagen ist deshalb schnellstes Umrüsten gefragt, und dafür sorgt die neue Anlage. Spezialisiert auf technische Handbücher, hat Rapidocolor Printing in diesem Segment laut Pufan ein klares Ziel: „Wir wollen in den kommenden zwei Jahren rumänischer Marktführer werden.“ Neben Handbüchern produziert das Bukarester Unternehmen auch Kataloge, Broschüren und Magazine. Der älteste Kunde ist gleichzeitig auch einer der landesweit bekanntesten: „Afaceri Poligrafice“, Rumäniens führendes Fachmagazin für die grafische Industrie und visuelle Kommunikation.

Kommentar

Heidelberg verkauft Print Media Academy

Sie war und ist ein optisches Highlight, wenn man nach Heidelberg kommt und in Richtung Innenstadt fährt. Über Jahre hinweg war die von Hartmut Mehdorn initiierte PMA Treffpunkt für die Branche und Gastgeberin unzähliger Veranstaltungen, Präsentationen und Diskussionen. Die Immobilie wurde nun verkauft.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung