Altana investiert 100 Millionen Euro in Landa Digital Printing

Veröffentlicht am: 25.06.2014

Der Spezialchemiekonzern Altana und die Landa-Gruppe haben eine Vereinbarung unterzeichnet, nach der Altana für 100 Millionen Euro im Wege einer Kapitalerhöhung einen Minderheitsanteil an Landa Digital Printing erwirbt.

 

Altana-Vorstandsvorsitzender Dr. Matthias L. Wolfgruber 
und Chairman und CEO Benny Landa, Landa
Beide Unternehmen sehen den Schritt nicht nur als Finanzinvestment, sondern als Startpunkt für eine langfristige strategische Partnerschaft, um Lösungen für den Digitaldruck in den Verpackungs- und kommerziellen Druckmarkt einzuführen. Andere Geschäftsbereiche der Landa-Gruppe sind nicht Teil der Transaktion. Die von Altana eingebrachten finanziellen Mittel sollen für den letzten Entwicklungsschritt der Nanography-Technologie verwendet werden – ein von Landa entwickelter wasserbasierter Digitaldruckprozess. Konkret fließen die Mittel in den Bau und Produktionsstart von Landa Nanographic Printing-Druckmaschinen sowie in den Aufbau von Produktionskapazitäten für Landa NanoInk-Tinten. Altana wird als aktiver Partner mitwirken und die Erfahrungen aus der Druckindustrie seiner Geschäftsbereiche einbringen, darunter BYK Additives & Instruments, Eckart Effect Pigments und Actega Coatings & Sealants.

 

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Medien in der Corona-Zeit

Die Corona-Krise ist gewaltig in der Medienwelt angekommen. Zu berichten gibt es genug. Aber nicht nur die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich durch das werbeunfreundliche Virus massiv verändert. Die Digitalisierung schreitet schnell voran und damit auch verbunden die Art des Informationstransfers.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung