Wachstumsstrategien im Onlineprint

Veröffentlicht am: 27.02.2018

Am 15. und 16. März 2018 trifft sich zum 6. Mal die Onlineprint-Branche in München. Die Veranstaltung verspricht viele Impulse für mehr Erfolg und unschlagbare Geschäftsideen. Wie sehen diese Strategien und Markttrends aus, und wie können sie Onlineprinter unterstützen, um am Markt zu expandieren? Das 6. Online Print Symposium bietet Einblicke, Durchblicke und Ausblicke für alle, die international und national im E-Business Print daheim sind.

Das Symposium wird das derzeit wichtigste Thema im E-Commerce Print aufgreifen: Wie sehen Wachstumsstrategien aus, und wie gelingt eine erfolgreiche Umsetzung? Das Programm zeigt Trends, die derzeit die internationalen Märkte bestimmen, Methoden, mit denen erfolgreiche Start-ups ihr Geld verdienen und Entwicklungen, die zukünftig neue Wachstumschancen bieten. Aus erster Hand berichten Top-Experten, wie Mass Customization, Social Media im B2B-Bereich, Internationalisierung oder die Fokussierung auf Spezialthemen wie Umwelt, Mailings und Postkarten zu großem Erfolg führen.
Den ersten Veranstaltungstag wird der anerkannte Experte Prof. Dr. Frank T. Piller, Leiter des Instituts für Technologie- und Innovationsmanagement an der RWTH Aachen mit seiner Keynote „Mass Customization und Onlineprint: Symbiose oder Widerspruch?“ eröffnen. Er beschreibt Handlungsempfehlungen, die in nahezu jedem Unternehmen anwendbar sind, um dieses Geschäftsfeld für sich zu gewinnen.
Wie eine erfolgreiche Internationalisierung funktioniert, berichtet Bipin Narang von Printvenue, einem Unternehmen, das im asiatischen Markt zu den Big Playern gehört. Dieser Markt bietet die Chance auf rasantes Wachstum, die nordamerikanische und europäische Märkte vor zehn Jahren boten. Ein Übertragen der Konzepte aus entwickelten Märkten reicht jedoch nicht aus. Bipin Narang wird in seinem Vortrag über die Chancen in Asien anhand seiner eigenen Erfahrung vom Aufbau eines schnellskalierenden Online-Unternehmens für Druckindividualisierung berichten.
Die Experten des 6. Online Print Symposiums versprechen unterschiedliche Blickrichtungen mit neuen Impulsen für zukünftige Geschäftsmodelle. Besondere Inspiration verspricht die Keynote des zweiten Tages. Das deutsche Unternehmen Spreadshirt steht für Personal Branding, die individuelle Gestaltung von T-Shirts und setzt damit vom Beginn an auf Mass Customization. CEO Philip Rooke wird die Teilnehmer mitnehmen auf eine Reise der Möglichkeiten, der Erfolge und der Misserfolge in diesem Business. Social Media im B2B-Bereich – Utopie oder Chance? Maria Seywald von der Krones AG wird berichten, welche Erfahrungen der Maschinenbauer in den letzten Jahren sammeln konnte und welche Strategie die Zukunft bestimmt.
Über steigenden Zuspruch erfreut sich die Fachausstellung des Online Print Symposiums mit 14 Partnern. Die Markführer präsentieren neueste Produkte, Shop- und Agenturlösungen sowie Dienstleistungen. Den Teilnehmern bietet sich die Gelegenheit wichtige Partner kennenzulernen und sich direkt über neueste Entwicklungen und Lösungen sowie Angebote zu informieren.
www.online-print-symposium.de

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt