Fespa Global Print Expo 2020

Veröffentlicht am: 11.12.2019

Die Fespa wird im kommenden Jahr vom 24. bis 27. März an der Feria de Madrid in der spanischen Metropole stattfinden und Besucher mit einem reichhaltigen Programm und besonderen Sonderveranstaltungen anregen.

Zu diesen Zielen meinte Fespa CEO Neil Felton: „Die Fespa wurde in erster Linie als Plattform für den Wissensaustausch in der globalen Gemeinschaft von Spezialdruckereien gegründet. Diese Branche ist geprägt von neuen Technologieentwicklungen und sich verändernden Kundenanforderungen. Das reichhaltige Programm soll den Besuchern einen Überblick über derzeitige Möglichkeiten und das Potenzial für geschäftliches Wachstum bieten. Deshalb investieren wir Jahr für Jahr in ein topaktuelles und attraktives Programm, damit unsere Besucher möglichst viel von der Messe mitnehmen können.“
Nach dem erfolgreichen Debüt auf der Fespa 2019 in München wird es auch 2020 wieder ein Colour L*A*B* geben. Hier können sich Besucher über sämtliche Elemente des professionellen Farbmanagements informieren, einschließlich Mess- und Kalibriergeräte, Lichtkabinen, Softwarelösungen und Drucker.
Direkt neben dem Colour L*A*B* können Besucher im Trend Theatre bei Seminaren und Podiumsdiskussionen ihr Branchenwissen erweitern und sich Anregung für neue Geschäftsmöglichkeiten holen. Die über 40 Veranstaltungen wurden gezielt für die Anforderungen und Interessen der weltweiten Fespa-Community zusammengestellt. Printeriors ist ein interaktives Programm mit vielfältigen Möglichkeiten der Vernetzung für Dekor-Druckereien, Markeninhabern, Designern, Architekten und Herstellern. Ein immersives Erlebnis, dessen Gestaltung mit Videos und Fotos des Königlichen Botanischen Gartens von Madrid zugleich eine Hommage an den Veranstaltungsort ist. Die Printeriors-Ausstattung wird mit nachhaltigen Textilien und Materialien wieder nach Designs des Illustrators Jasper Goodall produziert werden.
Auch die Fast-Fashion-Fabrik ist wieder zurück und dreht sich 2020 rund um die Produktion von Sportbekleidung. Zusammen mit der Parallelveranstaltung Sportswear Pro demonstriert Print Make Wear den kompletten Produktionsprozess für Sportbekleidung und Athleisure: Planung, Design, Druckvorstufe und Druck, Trocknen, Schneiden, Nähen, Schweißen und Veredeln und schließlich Verpackung und Präsentation im Handel.

Kostenlose Tickets für die Veranstaltung können bequem über folgenden Link gebucht werden:
www.fespaglobalprintexpo.com/media/media-partners-2019/Print%26PublishingAustria?utm_source=

nächster » « zurück

Kommentar

Wunderwelt Print...

Es ist eine ganz besondere Auszeichnung, wenn ein Projekt bei den Berliner Type Awards mit einem Diplom ausgezeichnet wird. Dieses Kunststück gelang dieser Tage dem deutschen Unternehmen Karl Knauer KG mit einem Cover für das periodische Druckwerk „Circle Porsche 918 Spyder“, einem Eye-Catcher in neuer Dimension.

Anzeige

Umfrage

Wie wird sich die Verwendung von Roboter und künstlicher Intelligenz auf den Arbeitsmarkt auswirken?

Neue Jobs und Tätigkeiten werden geschaffen.
Mehr Jobs werden vernichtet.
Es wird sich die Waage halten.
Keine Meinung.