e.h.montagen und exponorm. Displaysysteme haben fusioniert

Veröffentlicht am: 26.04.2013

Nach einer fast halbjährigen intensiven Vorbereitungszeit und einer fünfjährigen Produktionspartnerschaft haben sich die beiden renommierten Wiener Unternehmen e.h.montagen Digitale Medien GmbH und exponorm. Displaysysteme GmbH zusammengeschlossen, um die Synergien einer 30-jährigen Kompetenz in Druck- und Druckvorstufe mit dem 25-jährigen Know-how im Displaybereich optimal im Sinne des Kunden zu nutzen und auch die starke Position beider Firmen am Markt weiter auszubauen und zu festigen.  

 

Der exponorm. Displaysysteme GmbH und deren Mitarbeitern steht daher seit Jänner diesen Jahres am Standort Wien Strebersdorf ein digitaler Druckmaschinenpark von 12 Großformatdruckern und etlichen Konfektionierungsmaschinen, wie digitale Stanzanlagen und Veredelungsanlagen zur Verfügung. Angeboten werden alle am Markt gängigen Druckverfahren des Rollen- und Plattendrucks. Aufgrund der Innovationsfreudigkeit und bekanntem Pioniergeist der Large Format Leitung von e.h.montagen wird nur auf den neuesten hochqualitativen Geräten produziert. Im Gegenzug hat sich e.h.montagen Digitale Medien mit dem Displayunternehmen eine der bekanntesten Firmen aus der mobilen Messe- und Ausstellungsbranche ins Boot geholt. Angeboten werden von Einzelsystemen wie Roll-Ups, Faltsystemen und diversen Zusatzprodukten auch komplette Messesysteme und Messestände von der Visualisierung des mobilen Systems oder ganzen Standes in 3D bis hin zu der Hardware, Druck, Aufstellung, Eventbetreuung und Lagerung.

Verkauf, Beratung und Produktion mit 22 fixen Mitarbeitern erfolgt nun gebündelt und konzentriert an einer Adresse unter der Geschäftsführung von Alexander Horak.

 

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Zukunftsträchtige Geschäftsmodelle sind gefragt

Es braucht robuste Geschäftsmodelle für die digitale Transformation. Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die  Syngroup gemeinsam mit Evolaris und Salzburg Research im Auftrag des bmvit durchgeführt hat. Die schmerzliche Erkenntnis: die österreichischen Industrieunternehmen haben ihre Geschäftsmodelle noch nicht auf die radikalen Veränderungen durch das Internet der Dinge umgestellt.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt