Investitionsoffensive bei Simsa

Veröffentlicht am: 06.11.2013

In der Druckformenherstellung von Simsa wurden zwei neue, vollautomatische Anlagen für Siebentwicklung, Siebwaschen, Siebentschichtung und -recycling installiert. Zudem wurde eine Anlage zum Bespannen von Siebrahmen in Betrieb genommen.

 
Als Partner für die technische Konzeption der Anlagen entschied man sich für die Firma Putz Drucktechnik, die Generalvertretung für den Schweizer Maschinenhersteller Grünig. Neben der Produktivität waren Aspekte wie Umwelt und Arbeitssicherheit hierbei ebenso wichtige Themen. Durch ein ressourcenschonendes Hochdruckdüsensystem wird der Verbrauch an Chemikalien und Wasser deutlich reduziert. Die hermetische Bauweise und Hochgeschwindigkeitsgebläse sorgen für einen nahezu emissionsfreien Verbleib der Prozessflüssigkeiten in der Anlage. Aber auch im Drucksaal wurde gehörig umgerührt. Gleich zwei vollautomatische Siebdruckmaschinen wurden über den Sommer neu eingebracht. Eine Maschine deckt den Formatbereich bis 75 x 105 Zentimeter ab, die andere bedient Klein- und Mittelformate von 25 x 35 Zentimeter bis 50 x 70 Zentimeter. Durch umfangreiche Zusatzausstattungen sind beide Anlagen besonders für die Veredelungen von Offsetdrucken geeignet. Die kleinere Maschine deckt zudem, neben dem Offsetkleinformat, auch das stark wachsende Segment der Veredelung von Digitaldrucken ab.

 

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Das Orakel von Ostfildern

Wir begeben uns in das antike Griechenland zum Orakel von Delphi. Die Weissagungsstätte befand sich am Hang des Parnass bei der Stadt Delphi in der Landschaft Phokis. Die Kultstätte von Delphi mit dem Orakel war die wichtigste der hellenischen Welt und bestand bis in die Spätantike.

Anzeige

Umfrage

Wie wird sich die Verwendung von Roboter und künstlicher Intelligenz auf den Arbeitsmarkt auswirken?

Neue Jobs und Tätigkeiten werden geschaffen.
Mehr Jobs werden vernichtet.
Es wird sich die Waage halten.
Keine Meinung.