viscom: Umfangreiches Hygienekonzept garantiert die Sicherheit

Veröffentlicht am: 08.07.2020

Während das laufende Geschäftsjahr durch Einbußen aufgrund der Covid-19-Pandemie gezeichnet ist, geben vom 12. bis 14. Jänner 2021 die drei Messen PSI, PromoTex Expo und viscom die Initialzündung zum Neustart. Gemeinsam bilden die drei Messen die gesamte Welt des Werbens und Verkaufens ab.

Durch die enge Vernetzung benachbarter Wirtschaftszweige sorgen sie für eine große Strahlkraft innerhalb der Branche und darüber hinaus. „Nach dem Lockdown braucht die Wirtschaft dringend Absatzplätze für ihre Produkte. Messen sind eines der schnellsten Instrumente zur Konjunkturerholung und können ein Signal für den Neubeginn sein“, sagt Petra Lassahn, Director der drei Fachmessen bei Messeveranstalter Reed Exhibitions. „Vor allem im Verbund können die Messen kurz- und mittelfristig die dringend nötigen Impulse für die Revitalisierung der Branchen geben.“


Hygiene- und Sicherheitskonzept
Nachdem sich das PSI-Netzwerk in den vergangenen Monaten politisch, aber auch mit der kostenfreien Bereitstellung eigener Dienstleistungen für die Interessen seiner Marktteilnehmer eingesetzt hat, gehen die Vorbereitungen für die Gestaltung der Messen im Jänner jetzt in die entscheidende Phase. „Gemeinsam mit den Vertretern der zuständigen Behörden und den Verantwortlichen der Messe Düsseldorf erarbeiten wir ein detailliertes Hygiene- und Sicherheitskonzept, das alle Beteiligten während der Messe vor einer möglichen Ansteckungsgefahr schützt“, betont Lassahn.

Neue Strukturen und größtmögliche Flexibilität
Um die Sicherheit im Jänner gewährleisten zu können, bekommen die drei Messen eine neue Struktur. In vier Hallen rücken die Fokusthemen Product Sourcing, Nachhaltigkeit, Technologie und Community verstärkt in den Mittelpunkt. Dabei sind eine transparente Besucherführung sowie die Inszenierung der Aussteller und der Messe zentraler Bestandteil der Planung. „Da sich momentan täglich etwas ändern kann, müssen auch wir sehr flexibel arbeiten“, bestätigt Michael Freter, Managing Director des PSI und von Reed Exhibitions Deutschland.

PromoTex Expo mit Fokus auf Nachhaltigkeit
Neben einem neuen Hygiene- und Sicherheitskonzept gibt es noch weitere Anpassungen bei der Messeplanung. So rückt die PromoTex Expo wieder näher an die PSI heran. Aussteller aus dem Textilbereich sind 2021 in allen vier Messehallten zu finden. „Dort, wo es Synergien gibt, wollen wir sie gerne fördern“, sagt Petra Lassahn. „Dafür stehen die drei Messen in der Welt des Werbens und Verkaufens. Den Fokus der Textilmesse setzen wir dabei noch stärker auf das Thema Nachhaltigkeit, denn dies ist ihr Alleinstellungsmerkmal im Vergleich zu anderen Textil-Events und hat bereits 2020 viel Beachtung und Anklang gefunden – unter anderem durch die Kooperation mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und deren neuer Zertifizierung: dem „Grünen Knopf“.
Ein zweiter Teil der PromoTex Expo rückt in die Halle 12, wo auch die viscom stattfindet. Dabei verstärkt ein optimiertes Planungskonzept die Synergien zwischen den Messen und führt sie näher zusammen, während sie jeweils ihre Eigenständigkeit behalten. Der Mitmachcharakter bleibt der viscom nicht nur erhalten, sondern wird unter dem Motto „Mach was draus“ noch stärker ausgebaut. Werbetechniker und alle Besucher sind aufgefordert, sich mit Materialien und Maschinen zu beschäftigen, bekommen Antworten auf ihre Fragen, haben Gelegenheit, miteinander zu diskutieren und an verschiedenen Stationen Neues auszuprobieren. Im Mittelpunkt steht weiterhin die Werkstatt, eine umfangreiche Materialschau ergänzt das Angebot und Experten beantworten technische Fragen zu Maschinen und Software.

Homecoming für PSI Mitglieder
Für PSI Mitglieder gibt es spezielle Services: Als Rückzugsort dient erneut die PSI Members Only Lounge. Dort sind nicht nur alle Service-Abteilungen des PSI vertreten. Hier kann sich die PSI Familie nach einem außerordentlichen Jahr zudem wiedersehen und vernetzten. Denn 2021 steht unter dem Motto „Coming Home“. Weitere Besuchermagneten sind der Gusto-Bereich mit zahlreichen Geschmacksproben, die werbewirksam auf der Zunge zergehen und die Product Presentations, die den Besuchern Neuheiten und Bestseller der Branche nahebringen.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Medien in der Corona-Zeit

Die Corona-Krise ist gewaltig in der Medienwelt angekommen. Zu berichten gibt es genug. Aber nicht nur die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich durch das werbeunfreundliche Virus massiv verändert. Die Digitalisierung schreitet schnell voran und damit auch verbunden die Art des Informationstransfers.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung