Bobst goes Hybrid

Veröffentlicht am: 24.09.2019

Das Schweizer Unternehmen hat die Weltpremiere seiner jüngsten Innovation angekündigt – eine Hybrid-Etikettendruckmaschine, die Digital- und DigiFlexo-Drucktechnik in einer Maschine kombiniert.

Die Master DM5 – ihr Herz ist die Inkjet-Digitaldrucktechnik von Mouvent – verbindet Flexibilität in der Herstellung hochwertiger Etiketten mit extrem kurzen Rüst- und Amortisationszeiten. Laut Herstellerangaben ist sie eine Anlage mit dem höchsten digitalen Automatisierungsgrad im Etikettenmarkt. Zudem wartet sie mit der höchsten Druckqualität und Produktivität auf. „Die Master DM5 ist unsere erste vollständig digital integrierte Hybriddruckmaschine. Sie läutet eine neue Ära in der Herstellung von Selbstklebeetiketten mit völlig neuen Standards hinsichtlich Produktivität und Rentabilität ein”, meinte Bobst CEO Jean-Pascal Bobst bei der Präsentation. „Unser Angebot umfasst nun eine komplette Palette von Digital-, Hybrid- und DigiFlexo-Drucklösungen, die perfekt integriert, untereinander austauschbar sowie für alle heutigen und künftigen Anforderungen skalierbar sind.”
Die digitale Druckeinheit basiert auf der von Mouvent entwickelten Cluster-Technik. Diese arbeitet mit Samba-Druckköpfen von Fujifilm Dimatix und bildet die Basis der gesamten Palette der von Mouvent entwickelten Digitaldruckmaschinen. Die Maschine wartet darüber hinaus mit einem äußerst breiten Farbraum und einfacher, exakter Farbabstimmung auf. Zudem verfügt sie über eine exklusive Rastertechnik und eine digitale Benutzerschnittstelle. Für die DigiFlexo-Druckwerke ist die Ink-on-Demand-Option (IoD) verfügbar. Bei ihr handelt es sich um eine Lösung, die herkömmliche Farbbehälter gegen ein einziges Gummirohr ersetzt, das 30 Gramm Druckfarbe in die Druckwerke einbringt. Das System arbeitet ohne Farbwannen und Kammerrakel. Bei ihm werden die Farbwerke vollautomatisch binnen einer Minute gewaschen.
Die Maschinen bieten zudem eine breite Palette von Veredelungsoptionen für die Herstellung von Etiketten mit Mehrwert wie Beschichtungen, Lackierungen, haptische Effekte, 3D-Effekte, Heißfolien- und Kaltfolienprägedruck, Prägen, Stanzen, Lochen und Siebdruck sowie den Druck mit variablen Daten sowohl im Flexo- als auch im Digitaldruck.

   
« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Wunderwelt Print...

Es ist eine ganz besondere Auszeichnung, wenn ein Projekt bei den Berliner Type Awards mit einem Diplom ausgezeichnet wird. Dieses Kunststück gelang dieser Tage dem deutschen Unternehmen Karl Knauer KG mit einem Cover für das periodische Druckwerk „Circle Porsche 918 Spyder“, einem Eye-Catcher in neuer Dimension.

Anzeige

Umfrage

Wie wird sich die Verwendung von Roboter und künstlicher Intelligenz auf den Arbeitsmarkt auswirken?

Neue Jobs und Tätigkeiten werden geschaffen.
Mehr Jobs werden vernichtet.
Es wird sich die Waage halten.
Keine Meinung.