Oberndorfer Druckerei erweitert Logistik- und Versandbereich

Veröffentlicht am: 11.11.2015

Nach einer Investition in der Höhe von vier Millionen Euro in eine derzeit modernste und effizienteste Klebebinde-Anlage von Müller-Martini – ausgestattet mit bis zu 12 Stationen sowie Hotmelt- und PUR-Bindung – sowie in zwei Sitma Finishing-Linien für die Inline-Verarbeitung von Beilagen, Adressiereinrichtung für Inkjet wie auch Papieretiketten, Folienverpackung und Palettierung, investiert die Oberndorfer Druckerei in den innerbetrieblichen Logistik- und Versandbereich.

Mit dieser Investition wird den in den letzten Jahren deutlich gesteigerten Ausbringungsmengen an Beilagen, Katalogen und Zeitschriften Rechnung getragen. Um diese neuen Herausforderungen zu bewältigen, investiert CirclePrinters CentralEurope nahezu eine Million Euro in seine Logistikabteilung. Die Investitionen, die im ersten Halbjahr 2015 begonnen haben, werden bis zum Jahresende abgeschlossen und betriebsfähig sein.

Nach dem Austausch der Stapler und Flurförderfahrzeuge wird derzeit eine neue vollautomatische Palettenverpackungsanlage installiert. Mit dieser Anlage können mehr als 800 Paletten pro Tag umreift, foliert und gewogen werden. Weiterhin befinden sich zwei weitere Ladedocks derzeit im Bau. Vervollständigt wird dieser Investitionsschritt durch eine weitergehende IT-Unterstützung und Automatisierung des Logistik-Workflows.

 

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

A-Team für Österreich… wirklich?

Die Corona-Pandemie zwingt mich – wenn ich mich im Ausland befinde – auf Informationssendungen des ORF zurückzugreifen, von denen manche sehr gelungen sind und manche wiederrum von der Themenauswahl eher nachdenklich stimmen.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung