Koenig & Bauer AG mit neuer Marketingleitung

Veröffentlicht am: 25.10.2017

Nach über 28 Jahren erfolgreicher Tätigkeit als Direktor Marketing und Corporate Communications scheidet Klaus Schmidt (63) Ende Oktober beim Druckmaschinenhersteller aus und wird sich wohl auch im „Ruhestand“ nicht langweilen. Seine Aufgaben übergibt er an Dagmar Ringel, die zuletzt beim Technologiekonzern Zeiss die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit leitete. Als langjähriger Prokurist war Klaus Schmidt von 1993 bis 2016 Vertreter der Leitenden Angestellten im Aufsichtsrat der Koenig & Bauer AG. Darüber hinaus vertrat er die Muttergesellschaft als Aufsichtsrats- und Beiratsmitglied bei diversen in- und ausländischen Tochtergesellschaften. Über Jahrzehnte hat er den Marktauftritt und die Außendarstellung des Unternehmens bei zahlreichen Messen, Fachveranstaltungen und in der Presse mit großem Engagement gestaltet. Durch sein umfangreiches Branchenwissen war er intern und extern ein sehr gefragter Gesprächspartner, quasi ein Urgestein der Branchenkommunikation.

Dagmar Ringel bringt als neue Bereichsleiterin Marketing und Unternehmenskommunikation mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Unternehmens- und Marketingkommunikation international ausgerichteter Unternehmen wie z. B. HP und Zeiss mit.

Wir dürfen uns auf diesem Weg für eine überaus intensive und über Jahre hinweg dauernde tolle Zusammenarbeit bedanken und wünschen einer Persönlichkeit mit Ecken und Kanten alles Gute für den Ruhestand.

 

 

Foto (v.l.n.r.): Klaus Schmidt mit seiner Nachfolgerin Dagmar Ringel und Claus Bolza-Schünemann, CEO der Koenig & Bauer AG.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt