IST Metz erweitert Produktionsfläche

Veröffentlicht am: 29.11.2013

Die IST Metz Gruppe erweitert ihre Betriebsstätten. Auf dem Gelände in der Fabrikstraße in Zizishausen entsteht ein Neubau. Firmengründer Gerhard Metz ließ es sich nicht nehmen, selbst den ersten Spatenstich zu machen.

 

Es hat beinahe schon Tradition: Seitdem das Unternehmen 1985 von Wolfschlugen nach Zizishausen umgezogen ist, positionierten sich nun zum zehnten Mal die Bagger im Nürtinger Gewerbegebiet. Erst Anfang des Jahres wurde der Anbau der Tochterfirma eta plus electronic GmbH fertiggestellt, deren Fläche sich dadurch verdoppelt hat. Jetzt entsteht in der Fabrikstraße gegenüber der Tochterfirma gerhard metz metallbau GmbH ein Neubau. Mit der Planung wurde wieder das Architekturbüro Klein Sommer Camuti beauftragt. Es hat bereits alle anderen IST-Bauten entworfen und setzt auch diesmal auf Energieeffizienz nach neuesten Standards.

Nach Fertigstellung des dreistöckigen Neubaus im Frühjahr 2015 werden die S1 Optics GmbH und Teile der gerhard metz metallbau GmbH in das neue Gebäude einziehen und damit ihre Produktionsfläche vergrößern.

 

 

Foto: Christian Metz, Leiter IT & Prozesse bei IST Metz und Enkel des Firmengründers, Otmar Heirich, Oberbürgermeister von Nürtingen, Antonio Camuti, Architekt, Dirk Jägers, Geschäftsführer von IST Metz, Manfred Sommer, Architekt und Gerhard Metz, Gründer von IST Metz, beim Spartenstich (v.l.n.r.).

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Medien in der Corona-Zeit

Die Corona-Krise ist gewaltig in der Medienwelt angekommen. Zu berichten gibt es genug. Aber nicht nur die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich durch das werbeunfreundliche Virus massiv verändert. Die Digitalisierung schreitet schnell voran und damit auch verbunden die Art des Informationstransfers.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung