Kapazitätskürzungen im September

Veröffentlicht am: 22.05.2013

Die von Holmen Paper bereits angekündigte Abschaltung der PM 3 in der Papierfabrik Hallsta und der PM 51 in Braviken erfolgt in der zweiten Septemberhälfte. Die Kapazität wird damit dauerhaft jährlich um 140.000 Tonnen SC-Papier und 200.000 Tonnen Zeitungspapier verringert.

Außerdem ist Holmen Paper aufgrund von Umbaumaßnahmen und wegen einer Anpassung an die neue Struktur im dritten Quartal gezwungen, die verfügbaren Kapazitäten des Unternehmens in Schweden um weitere zehn Prozent herunterzufahren.

Die derzeitigen Umstrukturierungen erfolgen vor dem Hintergrund nennenswerter Betriebsverluste.

„Dank der angekündigten umfassenden Kapazitätskürzungen wird der Markt im Jahr 2013 wieder besser austariert“, stellt Henrik Sjölund, Bereichsleiter bei Holmen Paper fest.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Medien in der Corona-Zeit

Die Corona-Krise ist gewaltig in der Medienwelt angekommen. Zu berichten gibt es genug. Aber nicht nur die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich durch das werbeunfreundliche Virus massiv verändert. Die Digitalisierung schreitet schnell voran und damit auch verbunden die Art des Informationstransfers.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung