Joseph Binder Award 2018: Ausschreibung verlängert!

Veröffentlicht am: 25.04.2018

Beim Joseph Binder Award handelt es sich um den einzigen international ausgeschriebenen österreichischen Designwettbewerb im Bereich Grafikdesign & Illustration. Der Award ist nach dem österreichischen Designer Joseph Binder (1898-1972) benannt, der mit seiner eindrucksvollen Formensprache das Grafikdesign in seiner Heimat und später auch in den Vereinigten Staaten revolutionierte. Sein Grundsatz lautete: „Im Design hat alles eine Funktion. Design hat die Funktion der Darstellung. Design hat die Funktion der Kommunikation. Design hat die Funktion der Motivierung.“
Alle zwischen 2016 und heute realisierten Arbeiten von Designern, Illustratoren, Agenturen sowie Studierenden können bis zum 2. Mai 2018 eingereicht werden. Die Einreichungen werden von einer internationalen Jury in 13 Kategorien begutachtet: Corporate Design, Kommunikationsdesign, Informationsdesign, Schriftgestaltung, Plakatgestaltung, Editionsdesign, Verpackungsgestaltung, Screen Design, Buchillustration, Medienillustration, Werbeillustration, Illustration in anderen Anwendungen und Design Fiction (d.h. auftragsunabhängige Projekte, Studienprojekte und Konzepte). Die besten Arbeiten gewinnen im November 2018 Trophäen in Gold, Silber und Bronze. Die Trophäe soll das Sinnbild des kreativen Gestaltungsprozesses darstellen und ist ein in Glas gegossener Papierknäuel. Ebenso werden Geldpreise in einem Wert von insgesamt 6.000 Euro verliehen und die Arbeiten werden in einem Katalog veröffentlicht sowie in einer Ausstellung im designforum Wien sowie in weiteren europäischen Städten präsentiert.
Weitere Informationen zum JBA18 unter www.designaustria.at/jba.18.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt