3D Druck mit Canon erreicht nun Österreich

Veröffentlicht am: 30.03.2016

Canon Europe hat die Einführung seines 3D Druckportfolios für Kunden in Österreich angekündigt. Dazu wird die Vertriebsvereinbarung mit 3D Systems, einem Anbieter von 3D Drucktechnologie, weiter ausgebaut. Diese Entwicklung folgt dem Eintritt des Unternehmens in den 3D Druckmarkt in Großbritannien, Irland, den Niederlanden, Belgien, Deutschland, den nordischen Ländern und Frankreich in den vergangenen zwölf Monaten. Diese Vereinbarung ermöglicht Canon die Vermarktung, den Verkauf, den Support und das österreichweite Service 3D Drucker von 3D Systems für professionelle und produktionstechnische Umgebungen. Die Partnerschaft ist ein weiterer Ausdruck der Wachstumsstrategie, die unter anderem eine Expansion in neue Technologiefelder beinhaltet, auch wenn man dabei auf Entwicklungen anderer Hersteller zurückgreift.

Canon fokussiert sich mit seinem Angebot auf das Prototyping und auf Funktions- bzw. Konzeptmodelle für die schnelle Produktentwicklung. Die 3D Drucker werden daher bestehenden Kunden und Interessenten vor allem in den Marktsegmenten Ingenieurwesen, Produktion und Architektur angeboten.

Peter Saak, Geschäftsführer von Canon Austria meint dazu: „Der 3D Druck eröffnet vollkommen neue Geschäftsfelder und revolutioniert die Art und Weise, wie Fertigungs- und Engineering-Unternehmen arbeiten. Um ein paar Beispiele zu nennen: Diese innovative und zukunftsweisende Technologie schont Ressourcen, da nur dort Material aufgetragen wird, wo es auch benötigt wird. Neue Produkte können wesentlich schneller im Markt platziert werden. Und eine Anfertigung von 3D gedruckten Teilen ist mit einem sehr geringen manuellen Aufwand möglich. Ein kürzerer Entwicklungszyklus, eine erhöhte Designvielfalt sowie niedrige Kosten und Zeitersparnis bei der Herstellung von Prototypen sind weitere bedeutende Vorteile des 3D Drucks, von denen Unternehmen profitieren können. Wir wollen sicherstellen, dass unsere Kunden die mit 3D Druck verbundenen Chancen für ihr Business optimal nutzen. Mit dem Einstieg von Canon in den 3D Druck bieten wir unseren Kunden nicht nur die notwendige Hardware, sondern auch Beratungs- und Umsetzungskompetenz, um gemeinsam mit ihnen neue Möglichkeiten zu entwickeln.“ Canon startet den Österreich-Vertrieb von Druckern aus dem Portfolio von 3D Systems ab 1. April 2016. Im Rahmen des Open House 2016 am 5. und 6. April präsentiert man Kunden im neu gestalteten Schauraum erstmalig in Österreich den 3D Drucker ProJet 660Pro, zeigt innovative 3D Drucklösungen und erklärt alle Schritte von der Druckaufbereitung bis zum fertigen Objekt.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Forsche Worte in Linz

Man darf sagen, die Premierenveranstaltung des Druck- und Medienkongresses in Linz ist gelungen. Es darf dennoch eine Anmerkung gestattet sein: Im Anschluss an die Keynote von Zukunftsforscher Matthias Horx gab es eine Podiumsdiskussion, bei der es um die geänderten Bedürfnisse von Kunden und neue Chancen für die Druckbranche ging. Soweit, so gut.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt