Mondi investiert weiter in den High-Speed Inkjet Bereich

Veröffentlicht am: 24.06.2014

Mondi Neusiedler verstärkt seinen Fokus im wachsenden High-Speed Inkjet Rollenmarkt. Die geplante Investition von 3,6 Millionen Euro in eine Rollenverarbeitungs- und Rollenverpackungsanlage sollen die Positionierung des High-Speed Inkjet 2.0 Portfolios verstärken.

 „Druckereien und Verarbeiter haben spezielle Anforderungen wenn es zu Rollenanlieferungen kommt, z.B. horizontaler oder vertikaler Transport, mit oder ohne Palette und Schmalrollen. Es gibt unzählige Varianten. Auch heute deckt Mondi Neusiedler diesen Bedarf bereits. Mit einer automatischen Rollenverarbeitungs- und Verpackungslinie wird dieser Prozess industrialisiert – Lieferung von mehr Optionen, besseren Prozessen und höheren Qualitätslevels“, erklärt Peter Orisich, CEO von Mondi Uncoated Fine Paper. Der Start der automatischen Rollenverarbeitungs- und Verpackungsmaschine ist für das erste Halbjahr 2015 geplant.
« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Zukunftsträchtige Geschäftsmodelle sind gefragt

Es braucht robuste Geschäftsmodelle für die digitale Transformation. Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die  Syngroup gemeinsam mit Evolaris und Salzburg Research im Auftrag des bmvit durchgeführt hat. Die schmerzliche Erkenntnis: die österreichischen Industrieunternehmen haben ihre Geschäftsmodelle noch nicht auf die radikalen Veränderungen durch das Internet der Dinge umgestellt.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt