Wellpappen- und Faltschachtelindustrie traf sich in München

Veröffentlicht am: 29.03.2017

Die dritte Ausgabe der Fachmesse für die Wellpappen- und Faltschachtelindustrie, CCE International 2017, fand vergangener Woche, von 21. bis 23. März 2017, auf dem Münchener Messegelände statt. Insgesamt 2.130 Besucher aus 65 Ländern kamen, um sich über das umfassende Angebot an Maschinen, Zubehör und Dienstleistungen für die Produktion und Verarbeitung von Wellpappe und Faltschachteln zu informieren. 150 Aussteller aus 23 Ländern präsentierten ihre technischen Neuheiten auf einer Nettoausstellungsfläche von 4.700 Quadratmeter.
„Die diesjährige CCE International war erneut ein hochspezialisierter Marktplatz für Fachleute der Wellpappen- und Faltschachtelindustrie aus aller Welt. Die Atmosphäre auf der Messe war durchweg positiv, und die Aussteller waren besonders von den hochspezialisierten Fachbesuchern angetan. Auch wenn wir dieses Mal nicht ganz die Besucherzahlen der vorherigen Messe erreichen konnten, hat sich die CCE International inzwischen als die Fachmesse für die Wellpappen- und Faltschachtelindustrie in Europa fest etabliert. Die diesjährige Veranstaltung ist im Vergleich zu 2015 um 4 Prozent an Nettofläche gewachsen“, so Nicola Hamann, Geschäftsführerin des Veranstalters Mack Brooks Exhibitions.
Die Mehrheit der Besucher auf der CCE International 2017 kam aus Wellpappenfabriken und -verarbeitungswerken; daneben waren es Faltschachtel-Verarbeiter, Wellpappenformathersteller, Verpackungsdesigner, Handelsvertreter und Hersteller formfester Schachteln. Wichtigste Industriebereiche, denen sich die Besucher zurechneten, waren die Wellpappenindustrie, die Verpackungsindustrie, die Faltschachtelindustrie, Lebensmittel und Getränke, Elektrogeräte und Elektronik, Transport und Logistik, Möbel, Pharmazeutik und Kosmetik.
Die 4. Internationale Fachmesse für die Wellpappen- und Faltschachtelindustrie, die CCE International 2019, findet von 12. bis 14. März 2019 auf dem Messegelände in München statt.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt