PDF-Optimierungsanwendung reduziert Datenmenge auf ein Minimum

Veröffentlicht am: 01.07.2016

Mit PDFLight bringt Dalim Software eine PDF-Optimierungsanwendung auf den Markt, die die Datenmenge auf ein Minimum reduziert, ohne Qualitätseinbußen. „Jeden Tag werden aus den verschiedensten Anwendungen für unterschiedlichste Anforderungen unzählige PDF Dateien erstellt", so Bertin Sorgenfrey, Dalim Software Leiter für internationales Marketing, „und bei deren Versand werden dann unsere Cloud-Speicher gefüllt, wertvolles mobiles Datenvolumen verbraucht, Internetverbindungen teilweise lahmgelegt und E-Mails von einem Mailer-Daemon oft mit dem Hinweis beantwortet, dass der Anhang zu groß sei. Mit der neuen Lösung von Dalim Software, PDFLight für Windows und OS X, gehört das alles Dank der deutlichen Verkleinerung der PDF Daten ohne Qualitätseinbußen der Vergangenheit an."

PDFLight basiert auf der Technologie des Cross-Media Workflows TWIST für die Medienbranche. Die durch PDFLight erzielte Reduzierung der Datenmenge beeindruckt mit einer schnellen und qualitativ hochwertigen Darstellung von Grafiken auch auf Tablets und Smartphones und der Erhaltung von Text für eine Volltextsuche. „Wir bei Dalim Software glauben, dass der zunehmende Bedarf an Datenspeicher und auch die weitere Ausbreitung von Geräten mit Displays – und somit der stetig steigende Strombedarf – eine nicht zu unterschätzende Belastung für unsere Umwelt darstellt", meint Carol Werlé, Dalim Software CEO. „Unsere Firma nutzt schon heute ausschließlich erneuerbare Energie und unsere hochmodernen Kommunikationslösungen erlauben es auch Unternehmen ohne unnötiges Duplizieren von Daten zusammen zu arbeiten. Und wir wollten einfach noch mehr unternehmen und auch eine Lösung für Privatanwender anbieten. Durch die Reduzierung der Datenmenge von PDFs auf ein absolutes Minimum und die Beschleunigung der Darstellung nach der Verarbeitung in unserem intuitiv zu bedienenden, kostenlosen PDFLight, möchten wir einen weiteren Beitrag zur Erhaltung unseres Planeten leisten.“

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt