Newsweek stellt Printausgabe ein

Veröffentlicht am: 28.10.2012

Das traditionsreiche US-Magazin Newsweek stellt seine Printausgabe ein und erscheint ab dem kommenden Jahr nur mehr online. Die neue Online-Ausgabe wird den Namen „Newsweek Global“ tragen. Weltweit wird es nur mehr eine Ausgabe geben.

 

 Am 31. Dezember 2012 wird die letzte gedruckte Ausgabe des bisherigen Magazins erscheinen, wie die Nachrichtenwebsite Daily Beast, die zu Newsweek gehört, berichtete. Das neue E-Paper soll für Abonnenten - sowohl für mobile Anwendungen als auch im Internet - abrufbar sein. Ein Teil des Inhaltes soll auch auf Daily Beast verfügbar sein. „Wir verändern Newsweek, verabschieden uns aber nicht davon“, sagte Chefredakteurin Tina Brown und Geschäftsführer Baba Shetty. Dem Stil des Magazins bleibe man weiterhin treu, so Brown. Die Entscheidung, das 80 Jahre alte Traditionsmagazin in gedruckter Form einzustellen, sei aus ökonomischen Gründen und aufgrund der Herausforderungen bei Druck und Vertrieb gefallen.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Zukunftsträchtige Geschäftsmodelle sind gefragt

Es braucht robuste Geschäftsmodelle für die digitale Transformation. Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die  Syngroup gemeinsam mit Evolaris und Salzburg Research im Auftrag des bmvit durchgeführt hat. Die schmerzliche Erkenntnis: die österreichischen Industrieunternehmen haben ihre Geschäftsmodelle noch nicht auf die radikalen Veränderungen durch das Internet der Dinge umgestellt.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt