Stabler leitet Koenig & Bauer Durst Joint Venture

Veröffentlicht am: 09.07.2019

Robert Stabler ist neuer Geschäftsführer von Koenig & Bauer Durst. Zum 1. August übernimmt er seine Aufgabe an der Spitze des Joint Ventures für Digitalmaschinen im Verpackungsdruck. Das Gemeinschaftsunternehmen wurde Anfang Mai nach Freigabe der kartellrechtlichen Vorschriften durch die zuständigen Behörden offiziell gegründet.
Stabler verfügt über weltweite Erfahrung in Technologieunternehmen der grafischen Industrie und des Dokumentenmanagements. Der gebürtige Brite war vor seinem Wechsel zu Koenig & Bauer Durst Senior Vice President bei Xerox Continuous Feed Business mit Sitz in Rochester, New York, USA. Zu seinen bisherigen Führungspositionen gehörten darüber hinaus HP und Agfa.
Das Joint Venture widmet sich der gemeinsamen Entwicklung und Vermarktung von Single-Pass-Digitaldrucksystemen für die Faltschachtel- und Wellpappenindustrie. Koenig & Bauer Durst wird seinen Sitz in Würzburg haben und eng mit dem globalen Netzwerk beider Muttergesellschaften zusammenarbeiten. Das Portfolio des Joint Ventures umfasst zunächst die Koenig & Bauer CorruJET 170 und die Durst SPC 130 – einschließlich aller damit verbundenen Dienstleistungen und Verbrauchsmaterialien. Zu den Aufgaben des neuen Unternehmens gehört außerdem die Entwicklung der digitalen Bogendruckmaschine VariJET 106.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Wunderwelt Print...

Es ist eine ganz besondere Auszeichnung, wenn ein Projekt bei den Berliner Type Awards mit einem Diplom ausgezeichnet wird. Dieses Kunststück gelang dieser Tage dem deutschen Unternehmen Karl Knauer KG mit einem Cover für das periodische Druckwerk „Circle Porsche 918 Spyder“, einem Eye-Catcher in neuer Dimension.

Anzeige

Umfrage

Wie wird sich die Verwendung von Roboter und künstlicher Intelligenz auf den Arbeitsmarkt auswirken?

Neue Jobs und Tätigkeiten werden geschaffen.
Mehr Jobs werden vernichtet.
Es wird sich die Waage halten.
Keine Meinung.