Roland DG Soljet EJ-640 Großformat-Tintenstrahldrucker

Veröffentlicht am: 29.10.2015

Roland DG Corporation kündigt die Markteinführung des Soljet EJ-640 Großformat-Tintenstrahldruckers an. Bei der Entwicklung des neuen Modells wurden insbesondere die Bedürfnisse von Herstellern großer Volumen berücksichtigt.

 
„Im Sign-Markt tobt ein harter Wettbewerb durch die Popularität von Großformat-Tintenstrahldruckern und die steigende Nachfrage nach schnellen Lieferungen großer Druckvolumen und niedrigen Betriebskosten“, erklärt Yuko Maeda, Präsident des Geschäftsbereichs Digitaldruck und Materialentwicklung bei Roland DG.
Der Großformat-Tintenstrahldrucker Soljet EJ-640 wurde für die Erfüllung dieser Anforderungen entwickelt. Er ist mit zwei Druckköpfen in versetzter Anordnung und einem eingebauten dreifachen Heizsystem ausgestattet. Verwendet werden Tintenkartuschen mit einem Liter Inhalt, erhältlich in Konfigurationen mit vier oder sieben Farben. Eine solide Achse hält schwere Rollen sicher an ihrem Platz. Ein neues Durchfuhrsystem sorgt dafür, dass das Material zügig durch den Drucker auf das Aufwickelsystem befördert wird. Die Heizeinheit und der Lüfter verhindern, dass die Tinte beim Aufwickeln verwischt. Im CMYK-Vierfarbmodus kann für jede Farbe bis zu zwei Liter Tinte geladen werden. Das Tintenwechselsystem ermöglicht es auch in der Nacht durchzudrucken, ohne sich Sorgen machen zu müssen, ob ausreichend Tinte vorhanden ist. Wenn die erste Kartusche leer ist, beginnt die zweite Kartusche automatisch mit der Tintenzufuhr. Das Roland-OnSupport-Systems schickt eine E-Mail sobald eine Aufgabe abgeschlossen oder die Tinte aufgebraucht ist.
« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Das Orakel von Ostfildern

Wir begeben uns in das antike Griechenland zum Orakel von Delphi. Die Weissagungsstätte befand sich am Hang des Parnass bei der Stadt Delphi in der Landschaft Phokis. Die Kultstätte von Delphi mit dem Orakel war die wichtigste der hellenischen Welt und bestand bis in die Spätantike.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt