EFI übernimmt Farbspezialist Rialco

Veröffentlicht am: 16.03.2016

Rialco Limited, ein Entwickler von Farbpulvern und weiteren Farbprodukten für Digitaldruck und Industrie mit Sitz in Bradford, Großbritannien, wurde von EFI übernommen.

Bei EFI dem Bereich industrieller Inkjetdruck zugeordnet, wird Rialco Bestandskunden auch weiterhin kompetent zur Seite stehen. Geplant sind zudem kontinuierliche Neuentwicklungen zur Ansprache neuer Zielgruppen. Vom Know-how des Unternehmens bei Tintenkomponenten verspricht sich EFI wichtige Impulse für sein Inkjet-Portfolio.

Spezialisiert ist Rialco insbesondere auf Sublimationstinten – und damit einen der wachstumsstärksten Bereiche der globalen Druckfarben-/Tintenindustrie: Bis zum Jahr 2021, so eine Studie von Smithers Pira, dürfte der Markt für Sublimationsdruckerzeugnisse um jährlich 18,4 Prozent (Absatz) zulegen. Entsprechend groß ist der erwartete Zuwachs über den gesamten 5-Jahres-Zeitraum: mehr als 100 Prozent (Absatz und Umsatz).

Finanzielle Details der Übernahme wurden nicht bekannt gegeben. Die Mitarbeiter von Rialco wurden übernommen.

 

 

Foto: Rialco Limited

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Zukunftsträchtige Geschäftsmodelle sind gefragt

Es braucht robuste Geschäftsmodelle für die digitale Transformation. Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die  Syngroup gemeinsam mit Evolaris und Salzburg Research im Auftrag des bmvit durchgeführt hat. Die schmerzliche Erkenntnis: die österreichischen Industrieunternehmen haben ihre Geschäftsmodelle noch nicht auf die radikalen Veränderungen durch das Internet der Dinge umgestellt.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt