Mit marke[ding]plus durch das Werbe-Universum reisen

Veröffentlicht am: 08.07.2015

Von 9. bis 10. September 2015 präsentiert die marke[ding]plus in Wels das ganze Werbeuniversum rund um die Themen Promotion, Event & Kommunikation. Neben einem spannenden Ausstellungs-Mix werden heuer neue Highlights, wie tägliche Modenschauen oder spannende Vorträge zum Thema Sportmarketing, geboten.

 
Auf einer Fläche von über 8.000 Quadratmetern werden für Entscheider aus der Event- und Kommunikationsbranche sowie Werbeprofis innovative Werbeideen präsentiert. Ein haptisches Festival erwartet die Besucher im Promotionbereich. Unter anderem zeigen Firmen, wie Faber Castell, Moleskine oder Victorinox die aktuellsten Must-haves und Produkte. Aussteller, wie Falk & Ross präsentieren die neuesten Trends in Punkto Corporate Fashion am Catwalk. Wie jedes Jahr werden auch diesmal wieder die sechs bestplatzierten Einreichungen des marke[ding]awards auf der Fachmesse ausgestellt.
Weiters finden Marketing- und Werbeprofis zahlreiche Anregungen zu Themen wie Live-Communication, Onlinemarketing, POS, E-Business oder Außenwerbung. Innovative Lösungen für Außen zeigen zum Beispiel Fahnen Herold, Ambient Art, Inno Aktiv, Skanbo Austria, uvm. In punkto Social Media & Onlinemarketing informieren unter anderem Xing Österreich und artworx.
Ein neuer Fokus liegt auf dem Bereich Druck, Papier, Verpackung und Veredelung. Drucklösungen mit UV-Lackierungen, Beschichtungen und vielem mehr bieten etwa BTS Druckkompetenz, Druckerei Mittermüller und M.B. Papierverarbeitung. Zum Thema Verpackung beraten unter anderem EP-Verpackung, Steirerpack und Prosy Packaging.

Die marke[ding]plus bietet zudem ein breites Vortragsprogramm. Messebesucher erhalten Tipps zu Themen wie NFC in Werbeartikel, Verpackungsdesign, Online- und Remarketing oder Außenwerbung. Ein Muss für alle Messebesucher ist auch heuer die marke[ding]plus-night am ersten Messetag. Hier trifft sich das Who-is-Who der Werbebranche bei Cocktails und Stand-up Pop-Musik.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Medien in der Corona-Zeit

Die Corona-Krise ist gewaltig in der Medienwelt angekommen. Zu berichten gibt es genug. Aber nicht nur die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich durch das werbeunfreundliche Virus massiv verändert. Die Digitalisierung schreitet schnell voran und damit auch verbunden die Art des Informationstransfers.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung