druck.at launcht neuen Werbeartikelshop

Veröffentlicht am: 22.11.2017

Mit über 90 Werbemittel-Produktkategorien, die von gebrandeten Stiften und Notizbüchern, über Schlüsselanhänger, Taschenlampen und Karabinerhaken, bis hin zu bedruckten Tassen und Flaschenöffnern reichen, lässt druck.at vor Weihnachten aufhorchen. Der neue Webshop ermöglicht in Sekundenschnelle Werbemittel und Give-Aways nach Kategorien, Druckverfahren, Produktfarben und Stichwörtern zu filtern bzw. nach Produktname oder Preis zu sortieren. Zudem kann man die Auswahl auch auf „Stückpreis“ oder bestimmte Eigenschaften bzw. Produkttypen einschränken und hat somit maximalen Komfort, Übersicht und Transparenz.
Die Preise werden online angezeigt, Produktionszeit und Lieferdatum sind sofort ersichtlich. Der Kunde kann Druckdaten online hochladen und die Bestellung per Mausklick aufgeben. Aufträge werden bei Bedarf binnen 24 Stunden ausgeführt, wobei alle erdenklichen Zustelloptionen möglich sind. Zudem kann die gesamte Auftragsabwicklung im Echtzeittracking verfolgt werden.
Emily Shirley, Geschäftsführerin von druck.at: „Mit dem neuen Online-Werbemittelshop konnten wir auch das Sortiment um ein Vielfaches erweitern und haben damit einen Riesenschritt gesetzt, um am Werbemittelmarkt kräftig mitzumischen und präsent zu sein. Durch die nun deutlich größere Produktpalette und die weit höheren Auflagen können wir unseren Kunden exzellente Qualität zu noch besseren Preise anbieten.“

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Zukunftsträchtige Geschäftsmodelle sind gefragt

Es braucht robuste Geschäftsmodelle für die digitale Transformation. Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die  Syngroup gemeinsam mit Evolaris und Salzburg Research im Auftrag des bmvit durchgeführt hat. Die schmerzliche Erkenntnis: die österreichischen Industrieunternehmen haben ihre Geschäftsmodelle noch nicht auf die radikalen Veränderungen durch das Internet der Dinge umgestellt.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt