drupa Touch the Future Night im Chaya Fuera

Veröffentlicht am: 25.05.2016

Am 12. Mai luden die Firmen Agfa, Chromos, Heidelberg, Lenzing Papier und die EMGroup (PRINT & PUBLISHING) zu einer Pre-drupa Veranstaltung in das legendäre Chaya Fuera in Wien. Dort, wo früher gedruckt wurde, nämlich in der ehemaligen Druckerei Holzhausen im 7. Bezirk, präsentierten die vier Partnerunternehmen vertreten durch Stephan Koller (Agfa), Adrian Meyer (Chromos), Mag. Roland Spatt (Heidelberg) und DI Ernst Brunbauer (Lenzing Papier) den rund 100 Gästen ihre Aussichten und Neuigkeiten zur drupa 2016 in Düsseldorf. Moderiert wurde die Veranstaltung von PRINT & PUBLISHING Chefredakteur Michael Seidl, der zum Ende hin noch kurz 25 Jahre PRINT& PUBLISHING hochleben ließ. Es war ein bemerkenswerter Abend, nicht nur wegen des wunderbaren Buffets und der coolen Musik, sondern auch wegen der Tatsache, dass sich fünf Firmen zusammengefunden hatten, um „gemeinsame Sache“ zu machen.

 



Fotos: © Katharina Schiffl


 

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Zukunftsträchtige Geschäftsmodelle sind gefragt

Es braucht robuste Geschäftsmodelle für die digitale Transformation. Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die  Syngroup gemeinsam mit Evolaris und Salzburg Research im Auftrag des bmvit durchgeführt hat. Die schmerzliche Erkenntnis: die österreichischen Industrieunternehmen haben ihre Geschäftsmodelle noch nicht auf die radikalen Veränderungen durch das Internet der Dinge umgestellt.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt