Polar Homepage in frischem Look

Veröffentlicht am: 11.07.2013

Polar hat seine Homepage grundlegend überarbeitet und dabei nicht nur das Design dem Zeitgeist angepasst, sondern auch die Benutzerfreundlichkeit optimiert.

 

Eine horizontale Menüführung und klare Strukturen sollen den Besucher unterstützen, mit drei Klicks zur gewünschten Information zu gelangen. Es werden verschiedene Möglichkeiten der Navigation angeboten, um das gesuchte Produkt zu finden. Der Einstieg kann zum Beispiel direkt über die „Produkte“ erfolgen, über die unterschiedlichen „Anwender“-Kategorien oder die „Prozesse“ rund um das Schneiden.

Ganz besonders hat man an der Funktionalität gearbeitet. So ist jetzt unter anderem für das Kernprodukt ‑ die Schneidemaschine ‑ ein einfacher Konfigurator integriert. Aus einer Vielzahl zur Verfügung stehender Optionen können die gewünschten zum Produkt ausgewählt und für eine Angebotsanfrage vorgemerkt werden. Jede Option wird dabei mit einem kurzen Text und einem Bild erklärt. Bei einigen Optionen sind zum besseren Verständnis auch kurze Videosequenzen hinterlegt. So wird die Option nicht nur anschaulich erklärt, sondern auch deren Nutzen dargestellt.

Bei Interesse kann mit einem Klick ein unverbindliches Angebot angefordert werden, welches man umgehend von seinem zuständigen Vertriebspartner erhält.

Der neue Polar Internetauftritt kann auch auf Smartphones und Tablets genutzt werden.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Zukunftsträchtige Geschäftsmodelle sind gefragt

Es braucht robuste Geschäftsmodelle für die digitale Transformation. Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die  Syngroup gemeinsam mit Evolaris und Salzburg Research im Auftrag des bmvit durchgeführt hat. Die schmerzliche Erkenntnis: die österreichischen Industrieunternehmen haben ihre Geschäftsmodelle noch nicht auf die radikalen Veränderungen durch das Internet der Dinge umgestellt.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt