CO-REACH 2014: Volles Programm auf den Vortragsareas

Veröffentlicht am: 27.05.2014

Wenn der Netzphilosoph Gunter Dueck vor Feinden des Neuen warnt, Noch-Interone-Geschäftsführerin Franziska von Lewinski eine ordentliche Portion Kreativität aus „Big Data“ kitzelt, BVB Marketing-Chef Carsten Cramer sich fragt, ob Sport- und Digital-Marketing eine echte Liebe verbindet, und Greenpeace Kommunikations-Chef Volker Gaßner aus dem Youtube-Nähkästchen von NGOs plaudert… Dann ist eines klar: Es ist CO-REACH Zeit. Die Messe für Crossmedia Marketing, die sich am 25. und 26. Juni 2014 in Nürnberg dem sinnvollen Verknüpfen von Internet und Print widmet, wird durch ein buntes Fachprogramm mit rund 70 Vorträgen und Workshops ergänzt.

Die CO-REACH bietet in diesem Jahr drei Vortragsbereiche: die Crossmedia Area und die .comMUNITY Area powered by BVDW in Halle 4, sowie die Speakers Area in Halle 4A.

Auf der Crossmedia Area sprechen geladene Referenten über alle Facetten des modernen Marketings. Die Keynote hält in diesem Jahr Prof. Gunter Dueck, Bestseller-Autor und ehemals Chief Technology Officer bei IBM. Weitere Top-Referenten sind u. a. „miss BARTOZ“-Bloggerin Ulrike Bartos und der Werbe- und Wahlkampfprofi Frank Stauss.

Onliner finden auf der .comMUNITY Area Praxiswissen rund um die Themen Mobile Marketing, Digital Commerce, SEO und Social Media. Im Fokus der Speakers Area stehen klassisches, digitales und crossmediales Marketing, Database Management, CRM und Corporate Communications.


Foto: Gunter Dueck

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt