Impressed vernetzt sich mit Zaikio

Veröffentlicht am: 19.01.2021

Die beiden Unternehmen arbeiten zusammen, damit sich Druckereien über die Integration von Systemen und intelligente Automatisierung große Wertschöpfungspotenziale erschließen können.

Zaikio und Impressed teilen eine gemeinsame Vision: Relevante Software miteinander zu vernetzen und einen ganzheitlichen Datenaustausch zwischen den vorhandenen Systemen zu gewährleisten. Gemeinsam wollen sie ihre Stärken ausspielen und Druckereien in Zukunft die Möglichkeit bieten, Software über Zaikio mit bereits bestehenden lokalen Modulen von Enfocus oder dem Impressed Workflow Server (IWS), einer automatisiert arbeitenden PDF-Workflow-Lösung, zu verbinden. Die Druckereien erhalten damit die Hoheit über alle Daten des Druckvorganges, die sie für die Optimierung ihrer Prozesse einsetzen können.
Mit mehr als 1.100 Installationen von Enfocus Switch ist Impressed einer der wichtigsten Integratoren der Druckbranche im deutschsprachigen Raum. Bernd Remus, Geschäftsführer der Impressed GmbH: „In den Gesprächen mit Zaikio habe ich sehr früh verstanden, dass wir eine gemeinsame Zukunftsvision verfolgen. Uns ist klar, dass in der Integration und intelligenten Automatisierung die größten Wertschöpfungspotenziale für unsere Kunden liegen. Daher ist die Integration des IWS mit Zaikio der richtige Schritt für eine Produktion im Sinne von Industrie 4.0 und Smart Factory.“
Mission Control wird als zentrales Schaltsystem von Zaikio für Impressed eine wichtige Komponente darstellen. Hier laufen alle Daten eines Produktionsprozesses zusammen und können nach Bedarf von anderen Systemen gelesen und weiterverarbeitet werden. Sobald der IWS mit Zaikio verbunden ist, kann er auf alle produktionsspezifischen Daten der mit Zaikio vernetzten Systeme zugreifen. Das gibt Impressed noch mehr Raum für eine zielorientierte Vernetzung der Druckerei.
Andreas Aplien, Partner Manager von Zaikio: „Zaikio liefert die Basis für die herstellerübergreifende und offene Kommunikation aller Systeme in der gesamten Druckindustrie. IWS und Switch verfolgen das Ziel der Integration bereits heute in den Druckereien. Mit der Zusammenarbeit wird die Brücke zwischen der Cloud und lokalen Installationen (On-Premise) geschlagen. Die Druckereien können ihre bestehenden Prozesse und kundenspezifischen Anpassungen in Zaikio ganz einfach integrieren. In Kombination mit der Branchenexpertise und der Prozesskompetenz von Impressed werden sie ihre Prozesse schnell und günstig optimieren können.“

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Heidelberg verkauft Print Media Academy

Sie war und ist ein optisches Highlight, wenn man nach Heidelberg kommt und in Richtung Innenstadt fährt. Über Jahre hinweg war die von Hartmut Mehdorn initiierte PMA Treffpunkt für die Branche und Gastgeberin unzähliger Veranstaltungen, Präsentationen und Diskussionen. Die Immobilie wurde nun verkauft.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung