Seminar ProzessStandard Offset: Umsetzung der neuen ISO-Normen

Veröffentlicht am: 19.12.2016

Internationale Experten zeigen am 01. Februar 2017 in Wien, wie man perfekte Druckergebnisse effizient erzielen kann und stellen erstmals in Österreich PSOcloud vor.

Vor drei Jahren kam die neue ISO-Norm 12647-2:2013 auf den Markt. Seither hat unter anderem der Verband Druck & Medientechnik intensiv daran gearbeitet, diese Norm auch in der Praxis umzusetzbar zu machen. Kinderkrankheiten wurden entfernt – jetzt ist der richtige Zeitpunkt zum Umstieg. Der Verband Druck & Medientechnik bietet daher erstmals ein Seminar, das Druckereien fit macht für den Umstieg auf Druck 4.0. Anmeldung ist bereits jetzt möglich unter verband@druckmedien.at. Im Seminar zeigen internationalen Experten, wie der Umstieg auf industrielles Drucken gelingt und Druckereien ihre Produktionskosten reduzieren können. Mit dem Seminar lernen Mitarbeiter der Druckvorstufe, Leitung Drucksaal, Verkaufsinnendienst, Verkaufsaußendienst und Agenturen das Handwerkszeug zum ProzessStandard Offset. Neu: Erstmals wird das Seminar zeitgleich auch im Web mittels Webinar übertragen.









 

Termin & Ort
1. Februar 2017
10 bis 15 Uhr
Wien, Buchgewerbehaus, Grünangergasse 4

Die Trainer
Harry Belz, bvdm
Hanspeter Harpf, Basiccolor
Albin Baranauskas, techkon
Abdel Naji, Just
Wolfgang Totzauer, vdmb
Dirk Müller, vdmb

Programm
10:00 – 10:30 Get together
10:30 – 11:15 Die Normengrundlagen für den PSO
11:15 – 11:30 Pause
11:30 – 12:00 Vortrag PSOready - Druckworkflow in Rekordzeit einrichten
12:00 – 12:30 Vortrag Messtechnik
12:30 – 13:15 Mittagspause
13:15 – 13:45 Vortrag Normlicht
13:45 – 14:00 Pause
14:00 – 14:45 Umsetzung in die Praxis

Kosten (+MwSt)
Vorteilspreis für Mitglieder des Verbandes: 180 Euro
Preis für Nicht-Mitglieder: 250 Euro

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Zukunftsträchtige Geschäftsmodelle sind gefragt

Es braucht robuste Geschäftsmodelle für die digitale Transformation. Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die  Syngroup gemeinsam mit Evolaris und Salzburg Research im Auftrag des bmvit durchgeführt hat. Die schmerzliche Erkenntnis: die österreichischen Industrieunternehmen haben ihre Geschäftsmodelle noch nicht auf die radikalen Veränderungen durch das Internet der Dinge umgestellt.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt