Heidelberg und Fujifilm bündeln Kräfte

Veröffentlicht am: 06.11.2013

Die Fujifilm Corporation und Fujifilm Global Graphic Systems Co., Ltd. (Fujifilm) sowie die Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) haben eine globale strategische Partnerschaft im Bereich Inkjet-Druck vereinbart.

 
Die umfassende Allianz soll das bestehende Geschäft beider Unternehmen stärken und insbesondere auf Basis der Inkjet-Technologie eine Plattform schaffen, um neue Geschäftsfelder in zukunftsorientierten Märkten zu erschließen. Die Zusammenarbeit wird sich vor allem darauf konzentrieren, Produkte der nächsten Generation für den Digitaldruckmarkt zu entwickeln. Darüber hinaus ermöglicht sie beiden Unternehmen gegenseitig Zugang zu den neuesten Technologien, die Heidelberg und Fujifilm im Bereich der Druckvorstufe anbieten. „Mit Fujifilm haben wir einen international renommierten Partner gefunden, dessen Stärken in für uns zukunftsrelevanten Bereichen liegen – sowohl bei Verbrauchsmaterialien als auch bei Inkjet-Technologien. Dies ist ein wichtiger Meilenstein in unserer künftigen Unternehmensstrategie”, sagte Gerold Linzbach, Vorstandsvorsitzender von Heidelberg. „Durch die Inkjet-Technologie von Fujifilm können wir auf unseren Erfahrungen im Digitaldruck aufbauen und so schnell in das High-End-Segment vorstoßen.“
« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Forsche Worte in Linz

Man darf sagen, die Premierenveranstaltung des Druck- und Medienkongresses in Linz ist gelungen. Es darf dennoch eine Anmerkung gestattet sein: Im Anschluss an die Keynote von Zukunftsforscher Matthias Horx gab es eine Podiumsdiskussion, bei der es um die geänderten Bedürfnisse von Kunden und neue Chancen für die Druckbranche ging. Soweit, so gut.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt