Hahnemühle bringt Papier für Platindruck auf den Markt

Veröffentlicht am: 09.03.2016

Mit Platinum Rag bringt Hahnemühle ein naturweißes Papier für Platin-, Palladium- oder Salzdruck und andere analoge Edeldruckverfahren auf den Markt. Das Papier mit einem Flächengewicht von 300 Gramm pro Quadratmeter besteht zu 100 Prozent aus Baumwollfasern. Säurefrei, ohne alkalischen Puffer und mit einer speziell abgestimmten Leimung lässt es sich leicht selbst beschichten und klären.

„Es galt, eine Rezeptur für das Papier zu finden, die perfekte Druckergebnisse für die sensiblen Verfahren ermöglicht. Um den Anforderungen dieses anspruchsvollen Marktes gerecht zu werden, haben wir das Produkt bereits in der Entwicklungsphase von Spezialisten umfangreich testen lassen“, so Andrea Sippel, Produktmanagerin bei Hahnemühle. Die Testerin Christina Z. Anderson kommt zu folgendem Schluss: „ Mein neuer Favorit für Platin Prints! Dieses Papier ist wunderbar glatt, fest und nicht zu saugfähig. Das Ausbluten dunkler Partien – ein häufiges Problem bei Platindrucken – konnte ich nicht feststellen.“

Platinum Rag besticht durch großen Tonwertumfang und tiefes Schwarz. Die glatte, leicht texturierte Oberfläche verleiht dem Papier eine angenehme Haptik. Erhältlich ist das Papier in fünf Größen von 21,6 x 27,9 Zentimeter bis 56 x 76 Zentimeter.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Das Orakel von Ostfildern

Wir begeben uns in das antike Griechenland zum Orakel von Delphi. Die Weissagungsstätte befand sich am Hang des Parnass bei der Stadt Delphi in der Landschaft Phokis. Die Kultstätte von Delphi mit dem Orakel war die wichtigste der hellenischen Welt und bestand bis in die Spätantike.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt