Noch mehr Produktionssicherheit mit der AccurioPress C6100

Veröffentlicht am: 29.08.2017

Konica Minolta präsentiert neue AccurioPress Systeme mit höherer Effizienz und einfacherer Bedienung durch neue integrierte Color Care Technologie. Die neuen Farb-Produktionsdrucksysteme ermöglichen den Einsatz in anspruchsvollen Produktionsumgebungen.

Die neue Serie ist ab sofort in den Ausführungen AccurioPress C6085 mit einer Druckgeschwindigkeit von 85 DIN A4 Bogen pro Minute sowie AccurioPress C6100 mit 100 DIN A4 Bögen pro Minute verfügbar. Die schnellen und flexiblen Systeme wurden sowohl für Einsteiger entwickelt, die ihr Portfolio ausbauen wollen als auch für Umgebungen, die regelmäßig hohe Druckvolumen handhaben. Peter Karasegh, Produkt Manager Production Printing bei Konica Minolta Österreich, meint dazu: „Druckereien, Hausdruckereien und Dienstleister profitieren besonders von den leistungsstarken Drucksystemen. Die neue Systemgeneration wurde mit Fokus auf eine verbesserte Verfügbarkeit entwickelt. Sie steht für hochwertige Druckerzeugnisse sowie optimierte Zuverlässigkeit und Stabilität.“
Mit der integrierten Color Care Einheit (eine optional erhältliche Einheit mit integrierten Colorspectrometer und zwei Scanner) lösen die Systeme einige zeitkritische Herausforderungen bei der Digitaldruckproduktion. Zeitaufwändiges Registrieren für beidseitigen Druck, umfassende Farbeinrichtung und komplexe Profilerstellung für anspruchsvolle Qualitätsprodukte, sowie die intervallgesteuerte Überwachung der laufenden Druckproduktion gehören damit der Vergangenheit an. Die hohe Verfügbarkeit entsteht durch Funktionen wie die automatische und papierbezogene Farbanpassung, Bedienung ohne Spezialkenntnisse, konstante Gradationskontrolle oder Registrierung bei beidseitigem Druck. Neue Verarbeitungstechnologien erweitern das Spektrum an verwendbaren Substrattypen und den Grammaturbereich auf 52 bis 400 Gramm pro Quadratmeter. Weitere Optionen für die Verarbeitung strukturierter Papiere sowie eine spezielle Briefhüllen-Fixiereinheit ermöglichen profitable neue Geschäftsfelder.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Heidelberg verkauft Print Media Academy

Sie war und ist ein optisches Highlight, wenn man nach Heidelberg kommt und in Richtung Innenstadt fährt. Über Jahre hinweg war die von Hartmut Mehdorn initiierte PMA Treffpunkt für die Branche und Gastgeberin unzähliger Veranstaltungen, Präsentationen und Diskussionen. Die Immobilie wurde nun verkauft.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung