MCA PRO neuer Fujifilm-Partner in Österreich

Veröffentlicht am: 16.09.2015

Die MCA PRO GmbH wurde 2014 am Standort in Wolkersdorf gegründet. Die Gesellschafter sind seit vielen Jahren im Bereich der Druck- und Medienindustrie sowie im IT-Umfeld tätig und können auf ein umfassendes Wissen im Bereich der Druckvorstufe, Inkjetdruck sowie der Vor- und Nachverarbeitung zurückgreifen.

 

Da Fujifilm Deutschland im heimischen Markt über die exklusiven Vertriebsrechte für die Thermalbelichter von Screen verfügt, nutzt man für Marktbeobachtungen regelmäßig die Kontakte zu den anderen Vertriebspartnern dieses Herstellers. So war die partnerschaftliche Basis für detaillierte Gespräche mit dem Management von MCA PRO für die Koordinierung der Vertriebsaktivitäten der Offsetplatten und der dazugehörigen Verarbeitungschemikalien von Fujifilm direkt von Anfang an gegeben. Inzwischen wurden alle organisatorischen Details geklärt, sodass die ersten Kunden bereits beliefert werden konnten. Abgerundet wird das erweiterte Produktportfolio durch CtP-Belichter und chemiesparende Entwicklungsmaschinen mit dem patentierten ZAC-System von Fujifilm. Um auch wirklich alles aus einer Hand bieten zu können, sind auch die diversen Bausteine von Fujifilms modularem XMF-Workflow bei MCA PRO erhältlich.

Rudolf Kautnek, Sales Director des neuen Kooperationspartners von Fujifilm, dazu: „Zunächst einmal möchten wir uns bei Fujifilm Deutschland für das erwiesene Vertrauen bedanken. Schließlich sind wir derzeit noch ein recht junges Unternehmen am Markt. Aber durch die Erfahrungen, die unsere Mitarbeiter bei ihrer täglichen Arbeit u. a. mit den CtP-Belichtern von Screen gemacht haben, war bereits ein detailliertes Basiswissen im Umgang mit CtP-Platten vorhanden. Dieses wurde nun durch ergänzende Schulungen bei uns im Unternehmen gezielt vertieft und erweitert. Unsere Premiere des erweiterten Produktportfolios werden wir am 21. und 22. Oktober 2015 auf der print fair an der Graphischen in Wien haben, wo wir mit einem eigenen Infopoint präsent sind.“

 

 

Foto: Prokurist Martin Strobel (links) und Sales Director Rudolf Kautnek, Ihre Ansprechpartner bei MCA Pro GmbH, freuen sich über die nun begonnene Zusammenarbeit mit Fujifilm.

 

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Zukunftsträchtige Geschäftsmodelle sind gefragt

Es braucht robuste Geschäftsmodelle für die digitale Transformation. Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die  Syngroup gemeinsam mit Evolaris und Salzburg Research im Auftrag des bmvit durchgeführt hat. Die schmerzliche Erkenntnis: die österreichischen Industrieunternehmen haben ihre Geschäftsmodelle noch nicht auf die radikalen Veränderungen durch das Internet der Dinge umgestellt.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt