Paperworld 2014 vom 25. bis 28. Jänner

Veröffentlicht am: 22.01.2014

Die Paperworld ist der weltweit wichtigste Order-Termin für die internationale Papier-, Bürobedarf- und Schreibwarenbranche. Die Weltleitmesse zeigt jährlich in Frankfurt am Main die neuesten Produkte und Trends für den PBS-Bereich – zuletzt präsentierten sich 1.780 Aussteller aus 64 Ländern.  

 

Mit rund 45.360 Besuchern aus aller Welt und einem Internationalitätsgrad von 80 Prozent ist die Paperworld die internationalste Messe ihrer Branche und bietet mit ihrem abwechslungsreichen Rahmenprogramm zusätzliche Inspirationen und Branchen-Know-how. Die Ausstellung wartet mit einer Angebotsbreite und -tiefe von Schulbedarf über Geschenkartikel und Druckerzubehör bis hin zu traditionellen und hochwertigen PBS-Produkten für den privaten und gewerblichen Bedarf auf. Die Paperworld ist die Plattform, auf der sich die Branche trifft, sich austauscht und Inspirationen findet.

Zur diesjährigen Veranstaltung werden über 1.600 internationale Aussteller in Frankfurt am Main erwartet. Der Internationalitätsgrad und damit die Produktvielfalt sind Faktoren, mit denen die Paperworld punktet, denn nirgendwo sonst auf der Welt findet sich ein Angebot in dieser Tiefe und Breite. Auf Ausstellerseite kommen rund 80 Prozent aus dem Ausland; bei den Fachbesuchern sind es 62 Prozent.

Den Fokus beim Messeaufenthalt setzt jeder Besucher anders: Die einen nutzen die Fachvorträge zur Weiterbildung, die anderen informieren sich über Zusatzsortimente oder knüpfen Kontakte zu jungen Start-Up-Unternehmen. Einen umfassenden und kompakten Überblick zu den Trends bieten neben den internationalen Ausstellern auch die Sonderschauen der Paperworld. Vom 25. bis 28. Jänner 2014 zeigen die Aussteller ihre Produkte auf neun Hallenebenen.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt