KBA erhöht Preise für Bogenoffsetmaschinen

Veröffentlicht am: 06.02.2013

Angesichts gestiegener Material-, Energie- und anderer Beschaffungskosten kündigt die Koenig & Bauer AG (KBA) mit Wirkung zum 15. April 2013 für ihre Bogenoffsetmaschinen eine Preiserhöhung um 2,5 Prozent an.

Der weltweit zweitgrößte Druckmaschinenhersteller sieht diesen Schritt als Teil seines umfassenden Programms zur nachhaltigen Sicherung einer ausreichenden Ertragskraft in allen Geschäftsfeldern. Als einziger der großen Druckmaschinenbauer weist die KBA-Gruppe seit 2009 schwarze Zahlen aus. Dieses Ziel hat der Vorstand nach dem erheblichen Stellenabbau, dem umfassenden Kostensenkungsprogramm und der Entwicklung einer innovativen neuen Maschinengeneration auch im Segment Bogenoffset.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Zukunftsträchtige Geschäftsmodelle sind gefragt

Es braucht robuste Geschäftsmodelle für die digitale Transformation. Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die  Syngroup gemeinsam mit Evolaris und Salzburg Research im Auftrag des bmvit durchgeführt hat. Die schmerzliche Erkenntnis: die österreichischen Industrieunternehmen haben ihre Geschäftsmodelle noch nicht auf die radikalen Veränderungen durch das Internet der Dinge umgestellt.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt