Koenig & Bauer AG setzt auf Verpackungsdruck

Veröffentlicht am: 27.03.2017

KBA-Flexotecnica hat in den ersten Wochen des neuen Jahres mehrere CI-Flexorotationen für den Verpackungsdruck auf Papier und Folien verkauft. Der Verpackungssektor macht bei der Koenig & Bauer AG bereits 70 Prozent des Neumaschinenumsatzes aus. Das spiegelt sich auch in den Plänen des Konzerns wider.

Das spanische Unternehmen Emsur Spo investierte in eine EVO XD N mit acht Druckwerken und einem zusätzlichen Lackwerk. Weitere Flexodrucker in Italien, Frankreich, Japan, England und Australien haben Maschinen bestellt. Eine EVO XG LR mit zehn Druckwerken und einem Lackwerk geht in diesen Tagen bei Mondi Kutno in Polen in Produktion. „Wir können sehr zufrieden sein. Weitere Projekte werden demnächst entschieden. In den kommenden Jahren wollen wir unseren Anteil am Weltmarkt deutlich vergrößern“, so Christoph Müller, Geschäftsführer von KBA-Digital & Web und seit Jahresbeginn auch Geschäftsführer von KBA-Flexotecnica. Vor diesem Hintergrund soll die Zusammenarbeit zwischen KBA-Flexotecnica und KBA-Digital & Web Solutions in Würzburg verstärkt werden. Im Würzburger Stammwerk wurde am 14. März der Grundstein für ein neues Democenter für Digital- und Flexodruckmaschinen mit einer Nutzfläche von ca. 2.100 Quadratmeter und einem umbauten Raum von 21.164 Kubikmeter gelegt. Die Investitionssumme ist mit gut sechs Millionen Euro für den Bau und die technische Infrastruktur sowie ca. zehn Millionen Euro für die Vorführmaschinen beachtlich. Claus Bolza-Schünemann, CEO der Koenig & Bauer AG: „70 Prozent des Neumaschinenumsatzes im Konzern kommen bereits aus dem boomenden Verpackungssektor. Um Druckkunden aus expandierenden Märkten adäquate Präsentationsmöglichkeiten zu bieten, haben wir das neue Democenter in Würzburg errichtet. Spätestens Anfang nächsten Jahres können wir dort auch Flexo-Druckanlagen für den Wachstumsmarkt flexible Verpackungen präsentieren.“ Das neue Vorführzentrum soll mit einer RotaJET-Digitaldruckanlage für den Publikations- und Industriedruck von KBA-Digital & Web, einer Flexo-Rotation von KBA-Flexotecnica für flexible Verpackungen und einer von KBA-Digital & Web neuentwickelten Flexo-Bogenmaschine für den Wellpappendruck ausgestattet werden und im Herbst 2017 bezugsfertig sein.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Forsche Worte in Linz

Man darf sagen, die Premierenveranstaltung des Druck- und Medienkongresses in Linz ist gelungen. Es darf dennoch eine Anmerkung gestattet sein: Im Anschluss an die Keynote von Zukunftsforscher Matthias Horx gab es eine Podiumsdiskussion, bei der es um die geänderten Bedürfnisse von Kunden und neue Chancen für die Druckbranche ging. Soweit, so gut.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt