Konica Minolta ist MPS-Leader

Veröffentlicht am: 17.08.2016

Konica Minolta ist laut Bericht „Managed Print Services Landscape 2016“ des IT-Marktforschungsunternehmens Quocirca im Markt für Managed Print Services (MPS) in den vergangenen Monaten vom „Strong Performer“ zu einem „Leader“ aufgestiegen.

 

Laut Quocirca verdankt das Unternehmen seinen Aufstieg den „kontinuierlichen Investitionen in das MPS-Angebot und den verwandten IT-Servicefunktionen“. Quocirca definiert einen „Leader“ als einen Anbieter, der den Markt für Managed Print Services durch strategische Visionen und sein umfangreiches Dienstleistungsangebot prägt. Er zeichnet sich durch wesentliche Investitionen in sein Service-Angebot sowie seine Infrastruktur aus und verfügt außerdem über die Fähigkeit, das MPS-Angebot entsprechend umzusetzen. Quocirca betrachtet MPS deshalb als Wegbereiter der digitalen Transformation.

Laut Quocirca-Bericht unterliegt der MPS-Markt einem starken Wandel. Organisationen streben nach mehr Flexibilität bei ihren MPS-Verträgen, einem besseren Leitplan für Innovationen und einer klaren Strategie für das Informationsmanagement. Dies verändert das Werteversprechen für MPS. MPS muss nicht nur die Erwartungen hinsichtlich der Kosteneinsparungen erfüllen, sondern auch Organisationen bei der Umsetzung strategischer Wachstumspläne noch stärker unterstützen. Im vergangenen Jahr hat sich die Druckbranche aufgrund von Veränderungen bei mehreren Lieferantenorganisationen stark gewandelt. Dies hat zwar die Marktpositionen in der diesjährigen Studie nicht beeinflusst, dennoch suchen Kunden nach einem Anbieter, der langfristige Existenzfähigkeit und Stabilität unter Beweis stellen kann.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Wunderwelt Print...

Es ist eine ganz besondere Auszeichnung, wenn ein Projekt bei den Berliner Type Awards mit einem Diplom ausgezeichnet wird. Dieses Kunststück gelang dieser Tage dem deutschen Unternehmen Karl Knauer KG mit einem Cover für das periodische Druckwerk „Circle Porsche 918 Spyder“, einem Eye-Catcher in neuer Dimension.

Anzeige

Umfrage

Wie wird sich die Verwendung von Roboter und künstlicher Intelligenz auf den Arbeitsmarkt auswirken?

Neue Jobs und Tätigkeiten werden geschaffen.
Mehr Jobs werden vernichtet.
Es wird sich die Waage halten.
Keine Meinung.