Gotha Druck und Verpackung setzt auf Goss Sunday 5000

Veröffentlicht am: 31.10.2017

Die Gotha Druck und Verpackung GmbH & Co.KG in Günthersleben-Wechmar, Deutschland, investiert in eine Sunday 5000 von Goss, um die Produktionskapazität zu steigern.

Gotha Druck und Verpackung GmbH & Co.KG ist ein Familienunternehmen unter der Leitung der Brüder Jörg und Ralf Creutzburg. Sieben Rollenoffset- und zwei Bogenoffsetdruckmaschinen arbeiten im Drei- und Vierschichtbetrieb rund um die Uhr.
Mit der Goss Sunday 5000 – in einer Konfiguration mit zwei Kombinationsfalzapparaten PCF-3 – wird Gotha Druck über eine Maschine mit hoher Flexibilität und maximaler Ausgabekapazität verfügen. Die Druckmaschine soll für die Herstellung von hochwertigen Druckaufträgen für den Einzelhandel, wie Handzettel und Beilagen, zum Einsatz kommen und den bereits vorhandenen Maschinenpark erweitern. Laut Aussage von Jörg Creutzburg waren die hervorragende Technologie der Druckmaschine und auch der erstklassige Service und Support ausschlaggebende Faktoren bei dieser Kaufentscheidung. Die Sunday 5000 wird die Produktzyklen verkürzen und den Durchsatz erhöhen. „Goss hat sich als echter Partner erwiesen, unsere Anforderungen sehr gut verstanden und die bewährte Druckqualität und Produktivität der Sunday 5000 vor unserer Kaufentscheidung unter Beweis gestellt“, so Creutzburg. „Die Sunday 5000 wird dafür sorgen, dass wir bei Gotha unsere hohen Standards auch weiterhin einhalten können. Wir freuen uns darauf, die erste Druckmaschine von Goss in unseren Maschinenpark aufzunehmen“, erklärt Ralf Creutzburg
Die Goss Sunday 5000 soll Anfang 2018 installiert werden.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt