Mit Print Mehrwert schaffen

Veröffentlicht am: 02.03.2021

Der Canon Insight Report 2020 liefert interessante Statistiken und spannende Aussagen zur Rolle von Druckprodukten als Teil von Kommunikationskampagnen im Online-Zeitalter.

Es wurden 235 Kommunikationsentscheider aus unterschiedlichsten Branchen und Unternehmensgrößen befragt. Die Studie richtet sich an Druckereien und Druckdienstleister mit Schwerpunkten auf Akzidenz- und Werbedruck. Bedingt durch den Befragungszeitraum, März bis Juni 2020, wurden in der Studie auch die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie berücksichtigt.
Seit dem Jahr 2008 führt Canon regelmäßig weitreichende Marktstudien durch und teilt die Ergebnisse mit seinen Kunden und Unternehmen der Druckindustrie. Der neueste Insight Report, der sechste in der Geschichte der Studienreihe, legt den Fokus dabei auf die Untersuchung des Umfeldes, in dem Druckereien und Druckdienstleister aktiv sind. Befragt wurden Kommunikationsentscheider, Marketingdirektoren und Führungskräfte, deren Kampagnen, Werbeaktionen und Kommunikationsmaßnahmen entscheidend für die Branche sind.
Der Insight Report zeigt die heutigen Herausforderungen von handelnden Personen in Marketing und Kommunikation auf, insbesondere in der Welt des Online-Marketings. Davon abgeleitet ergeben sich ungenutzte Möglichkeiten für Druckereien und Druckdienstleister. Die Studie hat ergeben, dass weniger als 20 Prozent der befragten Kommunikationsverantwortlichen mit der Beratung durch ihren Druckpartner zufrieden sind. In einer Zeit, in der Unternehmen aufgrund stagnierender oder rückläufiger Marketingbudgets mehr denn je unter Leistungsdruck stehen, gaben 80 Prozent an, dass sie mehr kreativen Input von ihren Druckpartnern begrüßen würden, was eine klare Chance für Print ist. Nachdenklich machen folgende markante Erkenntnisse:
- 80 Prozent der Kommunikationsentscheider äußern den Wunsch nach mehr kreativem Input durch ihren Druckpartner.
- 86 Prozent der Befragten gaben an, dass sie mehr Beratung zur Kombination von Print mit Online-Medien benötigen.
- 75 Prozent der befragten Studienteilnehmer erwarten eine höhere Beratungsleistung von ihrer Druckerei.
So gesehen besteht daher viel Potenzial in punkto Kundenbetreuung und -beratung.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Heidelberg verkauft Print Media Academy

Sie war und ist ein optisches Highlight, wenn man nach Heidelberg kommt und in Richtung Innenstadt fährt. Über Jahre hinweg war die von Hartmut Mehdorn initiierte PMA Treffpunkt für die Branche und Gastgeberin unzähliger Veranstaltungen, Präsentationen und Diskussionen. Die Immobilie wurde nun verkauft.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung