HP Stitch - die neue Lösung für Sublimationsdruck

Veröffentlicht am: 30.04.2019

Mit der Einführung einer neuen Druckergeneration signalisiert HP sein Interesse am wachsenden Textildruckmarkt für Sportswear / Fashion, Interior Decor und Soft Signage.

Auf der ISA in Las Vegas wurde mit der HP Stitch S-Serie ein neues Portfolio digitaler Textildrucker präsentiert, das neben effizienten und vereinfachten Prozessen eine schnelle und präzise Farbanpassung ermöglicht. „Trends in der Dekor- und Modeanwendung, Produktion und Personalisierung auf Abruf steigern das Wachstum des digitalen Drucks“, sagt Santi Morera, Leiter des Geschäftsbereichs Graphics Solutions bei HP. „Der Markt für digital bedruckte Textilien verzeichnet laut Smithers Pira ein zweistelliges jährliches Wachstum, das bis 2023 voraussichtlich 5,5 Milliarden US-Dollar betragen wird. Wir freuen uns darauf, mit der neuen HP Stitch S-Serie weitere digitale Drucktransformationen zu realisieren.“
Das Druckerportfolio kombiniert die HP Thermal Inkjet-Technologie mit Farbstoffen nach Industriestandard für hohe Farbbeständigkeit. Ein integriertes Spektralhotometer ermöglicht erstmals die schnelle und genaue Farbanpassung der Drucker. Die Serie umfasst drei Drucker mit einer Breite von 64 Zoll bis 126 Zoll: den HP Stitch S300 64 Zoll-Drucker, den HP Stitch S500 64 Zoll-Drucker und den HP Stitch S1000 126 Zoll-Drucker.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Medien in der Corona-Zeit

Die Corona-Krise ist gewaltig in der Medienwelt angekommen. Zu berichten gibt es genug. Aber nicht nur die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich durch das werbeunfreundliche Virus massiv verändert. Die Digitalisierung schreitet schnell voran und damit auch verbunden die Art des Informationstransfers.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung