Digitale Druckwelt trifft sich in Luzern

Veröffentlicht am: 28.01.2013

Vom 11. bis am 15. Februar 2013 werden die Hunkeler Innovationdays auf dem Gelände der Messe in Luzern zum zehnten Mal ausgetragen. Die wachsende Internationalisierung und das enorme Interesse seitens der Zulieferindustrie und der Besucher nahm man bei Hunkeler zum Anlass, das Branchentreffen von bislang vier auf fünf Tage zu verlängern.

  

So werden etwa 80 Ausstellungspartner auf 7.000 Quadratmeter Fläche ihre neusten Produkte präsentieren. Und beinahe schon traditionell werden wiederum einige von ihnen den exklusiven Rahmen der Hunkeler Innovationdays für Weltpremieren nutzen.

Die Druckbranche verändert sich in hohem Tempo. Kein Ereignis widerspiegelt die Dynamik besser, als die Hunkeler Innovationdays. Vor dem Hintergrund der rasanten Entwicklung digitaler Druck- und Finishing-Verfahren gewinnt das im Zweijahresrhythmus durchgeführte Branchentreffen weltweit an Stellenwert. Die Hunkeler Innovationdays bringen Klarheit in die aktuellen Trends und stellen die neusten Entwicklungen gut überblickbar und auf kompaktem Raum in einen praxisorientierten Gesamtzusammenhang.

Für Tausende Entscheider aus aller Welt sind die Hunkeler Innovationdays zur unverzichtbaren Informationsplattform geworden. Sie schätzen die einzigartige Gelegenheit, an Ort und Stelle auf den Kader der führenden Hersteller von Digitaldrucksystemen, von Software-Lösungen sowie von Verbrauchs- und Veredelungsmaterialien zu treffen und unterschiedlichste, praxisrelevante Lösungsszenarien für den Transaktions-/Transpromotionsdruck, das Print-on-demand (Bücher, Zeitungen) und die Mailing-Produktion direkt zu vergleichen.

Es werden integrierte und workflowübergreifende Gesamtlösungen für alle Segmente gezeigt. Technologischen Fortschritte öffnen den Zugang zur Wirtschaftlichkeit und den Vorteilen digitaler Druck- und Finishing-Verfahren in immer mehr Segmenten und Anwendungen inkl. dem Verpackungsdruck. Erste Lösungsansätze waren anlässlich der drupa 2012 in Düsseldorf erkennbar. Vom 11. bis am 15. Februar 2013 werden in Luzern konkrete Lösungen im Einsatz zu sehen sein.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt