Zeit sparen, Produktivität steigern

Veröffentlicht am: 15.05.2014

Zeit ist Geld. Diese Aussage trifft in der heutigen Zeit mehr denn je zu. Gerade wenn es um produktive Fertigungsprozesse geht, führt kein Weg an diesem Denkansatz vorbei. Das Zauberwort: Automatisierung.

 

Mit dem neuen automatischen Shuttletisch-System von eurolaser lässt sich das Handling um ein vielfaches effizienter gestalten. Das Prinzip ist simpel. Die Materialträger werden innerhalb weniger Sekunden getauscht, der Laserprozess kann ohne Stillstandzeiten fortgesetzt werden. Zeitgleich können auf dem ausgetauschten Materialträger die bereits bearbeiteten Materialien ergonomisch günstig entnommen und der Tisch erneut bestückt werden.

Dieses Prinzip wurde bereits vor einigen Jahren entwickelt und wird seitdem erfolgreich eingesetzt. Jetzt wurde die bestehende Shuttletisch-Version weiter automatisiert. Per Knopfdruck lässt sich der mit dem neuen Rohmaterial bestückte Tisch freigeben. Sobald der Bearbeitungsprozess auf dem zweiten Materialträger abgeschlossen ist, startet der Wechsel vollautomatisch. Das neue Material wird automatisch geschnitten, während der Bediener die fertigen Werkstücke parallel zum Schneidprozess und ohne Stillstandzeiten entnehmen kann.

„Unsere Kunden schwören auf das Shuttletisch-System. Gerade bei Fertigungsaufträgen, bei denen die Werkstückentnahme und Neubestückung zeitaufwendig ist, rechnet sich diese Investition schon nach kürzester Zeit. Wo bei anderen Lasersystemen Stillstandzeiten unausweichlich sind, punktet das Shuttletisch-System mit fast durchgängigem Zuschnitt. Diese höhere Systemauslastung steigert die Produktivität je nach Anwendungsfall um bis zu 75 Prozent“, so Frank Matschke, Geschäftsleitung der eurolaser GmbH.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Heidelberg verkauft Print Media Academy

Sie war und ist ein optisches Highlight, wenn man nach Heidelberg kommt und in Richtung Innenstadt fährt. Über Jahre hinweg war die von Hartmut Mehdorn initiierte PMA Treffpunkt für die Branche und Gastgeberin unzähliger Veranstaltungen, Präsentationen und Diskussionen. Die Immobilie wurde nun verkauft.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung