All in Print China 2020 gut gelaufen

Veröffentlicht am: 24.11.2020

Am 16. Oktober 2020 schloss die 8. All in Print China im Shanghai New International Expo Center (SNIEC) ihre Pforten. Die Messe zeigte neueste Innovationen und gab der Druckindustrie frisches Vertrauen.

Als erste und größte umfassende internationale Ausstellung für die Druck- und Verpackungsindustrie nach der Covid-19-Epidemie in China stand die All in Print China im Mittelpunkt der gesamten Branche. 687 weltweit führende Marken kamen aus zehn Ländern, darunter China, Japan, USA, Deutschland, Schweiz, Dänemark, Großbritannien, Italien, Spanien und Österreich. Während der fünftägigen Ausstellung nahmen 69.668 Inländer und Besucher aus Übersee an der Veranstaltung teil.

Die Druckindustrie sowie alle anderen Branchen sind in diesem Jahr stark vom Coronavirus betroffen. Es war bedauerlich, dass viele internationale Besucher die Messe in diesem Jahr aufgrund der Pandemie nicht vor Ort besuchen konnten. Die Organisatoren ermöglichten es jedoch, die Interessenten an der Veranstaltung „teilnehmen“ zu lassen oder sogar mithilfe von Internet-Technologien Geschäfte zu tätigen. Die neue Online-Plattform All in Print Cloud, die bis zum 10. November als Mehrwertdienst für diesen Teil der Besucher geöffnet blieb, ermöglichte Ausstellern zusätzliche Geschäftsaussichten. Sie integrierte Präsentations-, Matchmaking- und Branchenaustauschfunktionen für die Druck- und Verpackungsindustrie und bot Ausstellern und professionellen Einkäufern Video-/Live-Streaming-Aktionen, Matchmaking zwischen Lieferanten und Käufern, Echtzeitkommunikation und Online-Anfragen. Am 14. und 15. Oktober wurden drei Online-Matchmaking-Konferenzen abgehalten. 16 Aussteller präsentierten ihre Flaggschiffprodukte auf der Plattform Käufern auf der ganzen Welt und zogen mehr als 7.000 Besucher aus 17 Ländern / Regionen an. Sowohl Aussteller als auch Käufer waren von diesem neuen Modell begeistert.
Die 9. All in Print China wird vom 11. bis 15. Oktober 2022 im Shanghai New International Expo Center (SNIEC) stattfinden.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Medien in der Corona-Zeit

Die Corona-Krise ist gewaltig in der Medienwelt angekommen. Zu berichten gibt es genug. Aber nicht nur die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich durch das werbeunfreundliche Virus massiv verändert. Die Digitalisierung schreitet schnell voran und damit auch verbunden die Art des Informationstransfers.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung