Enfocus führt Abo-Lizenz als Option ein

Veröffentlicht am: 15.04.2015

Enfocus hat eine neue Abo-Option eingerichtet, die den Anwendern ermöglicht, eine günstige und flexible Softwarelizenz zu erwerben. PitStop Pro 13 wird als erstes Produkt mit dieser Option angeboten.

 

„Mit seiner niedrigeren Kostenbarriere und der größeren Flexibilität stellt das Abo-Modell PitStop Pro jetzt auch Anwendern zur Verfügung, denen es zuvor nicht möglich war, die Lösung zu nutzen“, so Bjorn Willems, Director of Product Management bei Enfocus

Das Abomodell senkt zum einen die Vorausgebühren. Zum anderen erlaubt die monatliche Abo-Option den Anwendern, ihre Betriebskosten effizienter unter Kontrolle zu halten. So haben Kunden etwa die Möglichkeit, die Anzahl der Abonnements zu Spitzenzeiten zu erhöhen und sie später wieder zu verringern. Mit dem neuen Modell kann zeit- und ortsunabhängig mit PitStop Pro gearbeitet werden. Abonnenten steht immer die neueste Version der Technologie zur Verfügung, sodass sie gegebenenfalls nicht erst die Zustimmung für Updates oder Upgrades einholen müssen. Enfocus wird auch weiterhin die Lizenzschlüssel-Option für PitStop Pro anbieten.

Abonnenten profitieren von einem uneingeschränkten technischen E-Mail-Support. Im Kontobereich der Enfocus-Website können sie alle Elemente ihres Abonnements mühelos verwalten. Erhältlich ist das Abo über den lokalen Enfocus-Händler sowie über die Enfocus-Website erhältlich. Ein Monatsabonnement für PitStop Pro kostet 30 Euro pro Monat bzw. 25 Euro bei einem vorausbezahlten Jahresvertrag von 300 Euro. Der Preis für eine unbefristete Lizenz beträgt 699 Euro.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt