Ilford übernimmt Tecco

Veröffentlicht am: 16.04.2013

Die Ilford Group AG, hat die in Deutschland ansässige Tecco GmbH erworben. Im strategischen Plan zur Stärkung der Wettbewerbsposition, hat Ilford sich zum Ziel gesetzt, sein Produktsortiment zu erweitern und neue Kundenkreise zu erschließen. Durch die strategische Allianz verspricht man sich, auf die verstärkte Nachfrage nach mehr Flexibilität sowie nach einem erhöhten Serviceangebot, besser eingehen zu können.

 

Aufgrund der Produktpalette, der flexiblen Konfektionierungsmöglichkeiten sowie der Fähigkeit, auf die Anforderungen eines weltweiten Kundenstamms einzugehen, hat sich Ilford für die strategische Allianz mit Tecco entschieden. „Um ein Unternehmensziel umzusetzen, nämlich die Erweiterung des Kundenstamms, war es wichtig, unsere Geschäftsaktivitäten mit einer Firma zu erweitern, die darin spezialisiert ist, einen umfassenden Kundenservice anzubieten. Tecco fügt unserem Business eine wichtige und strategische Dimension zu, die umgehend Vorteile für unseren Kundenstamm bietet ”, kommentiert Paul Willems, CEO der Ilford Group AG die Übernahme. Markus Frings, Mitglied der Geschäftsführung bei Tecco: „.Mit der zusätzlichen Stärke des Ilford Forschungs- und Entwicklungs-Teams und den führenden Fähigkeiten als Hersteller sind wir nun in einer Position, unseren Kunden ein im Markt konkurrenzloses Angebot zu unterbreiten.“

Details zu der Übernahme wurden keine bekannt.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Zukunftsträchtige Geschäftsmodelle sind gefragt

Es braucht robuste Geschäftsmodelle für die digitale Transformation. Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die  Syngroup gemeinsam mit Evolaris und Salzburg Research im Auftrag des bmvit durchgeführt hat. Die schmerzliche Erkenntnis: die österreichischen Industrieunternehmen haben ihre Geschäftsmodelle noch nicht auf die radikalen Veränderungen durch das Internet der Dinge umgestellt.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt