Europapier und Garda: Neue Stärken ausspielen

Veröffentlicht am: 24.11.2020

Seit vielen Jahren ist Garda besonders in der Verlagsbranche ein nicht wegzudenkender Partner. Die Beliebtheit der Papiere ist unumstritten und haben unzähligen Büchern einen unverwechselbaren Charakter verliehen.

Um auch in Zukunft allen Anforderungen der Kunden und Partner gerecht zu werden, arbeitet man in Garda daran, nicht nur die Papiere, sondern auch den Kundenservice zu perfektionieren. Schnelle Lieferzeiten und gute Verfügbarkeit sind mindestens genauso wichtig für die Kunden wie die Qualität der Papiere. Man hat es sich zur Aufgabe gemacht diese Bereiche bis ins letzte Detail zu optimieren, um den Kunden dadurch einen noch besseren Service zu bieten.
Ein weiterer Schwerpunkt, auf den sich Garda in der Zukunft besonders konzentrieren möchte, ist die stetige Weiterentwicklung und Diversifikation seiner Produktpalette. Papier selbst ist zwar beständig, aber die Anforderungen des Marktes und der Kunden erfordern laufende Anpassungen. Darüber hinaus entstehen immer neue Geschäftsfelder abseits der klassischen grafischen Anwendungen, in denen Garda mit Innovationen überzeugen kann.
Ein großer Teil von Garda‘s Weg zu neuer Stärke umfasst die Bereitschaft sich diesen neuen Themen und Anforderungen zu widmen. Europapier legt seit Jahrzehnten großen Wert auf intensive Kundenbeziehungen. Dadurch kann man mit Markt-Know-how und Erfahrung sowie engen Kontakt zu Druckereien, Agenturen, Kreativen und Verlagen Garda maßgeblich in diesem Bereich unterstützen. Die nächste Innovation im Produktbereich, die auch in Zusammenarbeit mit Europapier entstanden ist, steht bei Garda bereits in den Startlöchern und wird voraussichtlich ab Jänner 2021 bei Europapier verfügbar sein. Als exklusiver Partner von Garda am österreichischen Markt freut man sich bei Europapier, Garda auf dem Weg zu neuer Stärke begleiten zu dürfen.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Heidelberg verkauft Print Media Academy

Sie war und ist ein optisches Highlight, wenn man nach Heidelberg kommt und in Richtung Innenstadt fährt. Über Jahre hinweg war die von Hartmut Mehdorn initiierte PMA Treffpunkt für die Branche und Gastgeberin unzähliger Veranstaltungen, Präsentationen und Diskussionen. Die Immobilie wurde nun verkauft.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung