Druckertag 2014 in Vorarlberg

Veröffentlicht am: 19.03.2014

Lernen von den Besten – das ist das Motto des diesjährigen Druckertages am 17. Mai 2014 im Seehotel Am Kaiserstrand in Lochau, Vorarlberg. Wie bereits im letzten Jahr lädt der Verband Druck & Medientechnik auch heuer wieder alle Druckunternehmen Österreichs zur Fachtagung und zum anschließenden Gala-Abend ein. Anmeldungen sind ab sofort unter www.druckmedien.at möglich. „Der Erfolg des letzten Jahres hat uns darin bestätigt, die Fachtagung auch 2014 für Nicht-Mitglieder zu öffnen“, sagt Mag. Werner Neudorfer, Geschäftsführer des Verbandes Druck & Medientechnik, „damit wird der Druckertag noch stärker zu dem Netzwerk-Event der Branche.“

Geboten wird ein buntes Programm: Bei der Podiumsdiskussion unter dem Titel „Vorarlberger Erfolgsstorys – Drei Druckunternehmen und ihre Geschichte“ plaudern die Offsetdruckerei Schwarzach, die Buchdruckerei Lustenau und der Russmedia Verlag darüber, was sie und ihr Unternehmen in einem schwierigen Umfeld wettbewerbsfähig macht. Univ.-Prof. Prim. Dr. Reinhard Haller gibt Tipps zur Stressbewältigung und Burn-out-Prävention. Bei der Schifffahrt zur Insel Mainau und dem Gala-Abend im Burgrestaurant Gebhardsberg bleibt genug Zeit für persönliche Gespräche.

Das Programm und die Einladung sind online unter www.druckmedien.at abrufbar. Anmeldungen zur Fachtagung 2014 sind unter 01/512 66 09 oder per E-Mail an verband@druckmedien.at möglich.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Zukunftsträchtige Geschäftsmodelle sind gefragt

Es braucht robuste Geschäftsmodelle für die digitale Transformation. Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die  Syngroup gemeinsam mit Evolaris und Salzburg Research im Auftrag des bmvit durchgeführt hat. Die schmerzliche Erkenntnis: die österreichischen Industrieunternehmen haben ihre Geschäftsmodelle noch nicht auf die radikalen Veränderungen durch das Internet der Dinge umgestellt.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt