Xeikon hat ersten Trillium Auftrag

Veröffentlicht am: 25.03.2014

 

Xeikon gab gestern bekannt, dass TagG Informatique, ein langjähriger Kunde des Unternehmens, die weltweit erste Druckerei sein wird, die in die neue Trillium Technologie investiert. Dezidiert wurde bei der Präsentation darauf hingewiesen, dass es sich dabei um keinen Beta-Customer handelt, sondern um eine echte Installation, da man quasi selbst inhouse die Beta-Tests durchgeführt habe. Die Maschine, die nun nach Frankreich geht, ist in einer 4 über 4 Konfiguration – also fertig für die Produktion. Kommerziell soll die Maschine dennoch erst 2015 wirklich verfügbar sein. Trillium ist die auf der drupa 2012 präsentierte, hochwertige Flüssigtoner-Drucktechnologie.

Seit mehr als 20 Jahren erstellt das französische Unternehmen Direktmailings, Werbematerial, Finanz- und sonstige Dokumente für Großkunden. Hervé Lesseur, Geschäftsführer von TagG Informatique: „Ich bin davon überzeugt, dass die Xeikon Trillium-Technologie umwälzende Änderungen und Neuerungen für den Druckmarkt mit sich bringen wird. Deshalb habe ich mich auch sofort zur frühzeitigen Installation dieser neuen Druckmaschine entschlossen.“

 

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

Forsche Worte in Linz

Man darf sagen, die Premierenveranstaltung des Druck- und Medienkongresses in Linz ist gelungen. Es darf dennoch eine Anmerkung gestattet sein: Im Anschluss an die Keynote von Zukunftsforscher Matthias Horx gab es eine Podiumsdiskussion, bei der es um die geänderten Bedürfnisse von Kunden und neue Chancen für die Druckbranche ging. Soweit, so gut.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt