Koenig & Bauer und Esko verstärken Zusammenarbeit

Veröffentlicht am: 05.12.2017

 Koenig & Bauer und Esko verstärken ihre Partnerschaft. Color-Management- und Workflow-Lösungen von Esko wurden im Radebeuler Kundenzentrum des Druckmaschinenherstellers installiert. Diese können interessierten Kunden live gezeigt werden.

Mit Equinox steht ab sofort eine Color-Management-Lösung für den Druck im erweiterten Farbraum sowie mit der Imaging Engine die benötigte RIP-Architektur zur Verfügung. Der Druck im erweiterten Farbraum erspart den Druckbetrieben das Umwaschen beim Einsatz von Sonderfarben. Dadurch beschleunigen sich Jobwechselprozesse zugunsten von mehr produktiver Druckzeit. Verpackungsbetriebe profitieren davon in besonderem Maße. Immer mehr Markenartikler akzeptieren die Nutzung eines erweiterten Farbraumes als Alternative für den Einsatz unternehmens- bzw. produktspezifischer Sonderfarben. Neben dem reinen Farbraum, ist es für das Verfahren unerlässlich, die Prozessparameter im Druck absolut stabil zu halten. Koenig & Bauer bietet hier mit seiner Mess- und Regeltechnik, auch über große Auflagen sowie bei Wiederholaufträge, die Voraussetzungen für stabile Prozesse.

 

nächster » « zurück

Kommentar

Zukunftsträchtige Geschäftsmodelle sind gefragt

Es braucht robuste Geschäftsmodelle für die digitale Transformation. Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die  Syngroup gemeinsam mit Evolaris und Salzburg Research im Auftrag des bmvit durchgeführt hat. Die schmerzliche Erkenntnis: die österreichischen Industrieunternehmen haben ihre Geschäftsmodelle noch nicht auf die radikalen Veränderungen durch das Internet der Dinge umgestellt.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt