manroland web systems erweitert Geschäftsführung

Veröffentlicht am: 13.01.2014

Jörn Gossé (49) trat zum 1. Jänner 2014 in die Geschäftsführung bei manroland web systems GmbH, Augsburg, ein und übernimmt zusammen mit Eckhard Hörner-Maraß die Leitung. Er verantwortet die Bereiche Vertrieb und Service.

 

Gossé verfügt über eine mehr als 25-jährige Erfahrung in führenden Positionen der Druckindustrie. Der gelernte Diplom-Ingenieur (FH) begann seine Laufbahn im Jahr 1988 bei der Heidelberger Druckmaschinen AG. Er verfügt über langjährige, internationale Erfahrungen in Vertrieb und Service und führte erfolgreich verschiedene Niederlassungen in Deutschland. Seit 2005 war Gossé Geschäftsleiter der Heidelberger Druckmaschinen AG, Region Nord, Hamburg. Seine Gesamtverantwortung umfasste die Bereiche Vertrieb, Service und Finanzen mit 130 Mitarbeitern am Standort und einem Stamm von 2.500 Kunden.

Eckhard Hörner-Maraß bleibt Sprecher der Geschäftsführung. „Wir freuen uns, dass wir mit Jörn Gossé einen Geschäftsführungskollegen gewinnen konnten, der sehr vertriebs- und serviceerfahren ist und zudem profunde Kenntnisse der Druckbranche mitbringt. Zusammen mit der etablierten Führungsmannschaft freuen wir uns, den Erfolgskurs des Unternehmens weiter nach vorne zu bringen“, so Hörner-Maraß.

Trotz eines schwachen Marktumfelds im zweiten Halbjahr 2013 schloss manroland web systems das Jahr 2013 mit positivem Gesamtergebnis ab.

« voriger   |   nächster » « zurück

Kommentar

No risk – no fun

Es tut sich einiges in der Druck- und Verpackungs- industrie in Österreich in Bezug auf neue Investitionen und Vor- reiterdenken. So gab es in den letzten Wochen eine ganze Reihe interessanter Installationen, die durchwegs zeigen, dass nicht mehr ausschließlich in Maschinen, sondern in Prozesse und Konzepte investiert wird.

Anzeige

Umfrage

Das Thema Industrie 4.0 ist in aller Munde. Ihrer Meinung nach handelt es sich dabei um...

den aktuellen Industriestandard
einen übertriebenen Hype
ferne Zukunftsmusik
einen fahrenden Zug, auf den es rechtzeitig aufzuspringen gilt