Konica Minolta eCommerce-Portal startet in Österreich

Veröffentlicht am: 03.09.2020

Ab sofort steht Konica Minolta Kunden in Österreich das neue eCommerce-Portal zur Verfügung. Sie erhalten damit die Möglichkeit, einzelne Drucksysteme, aber auch komplexe Druckerflotten auf einfache Weise selbst zu verwalten.

Gleichzeitig rufen sie mit dem Online-Portal rund um die Uhr Informationen zu ihren Systemen, Rechnungen oder Zählerständen ab. Dadurch versetzt Konica Minolta seine Kunden in die Lage, die Vorteile der Digitalisierung zu nutzen und ihre Unternehmensprozesse effizienter zu gestalten. „Spätestens seit der Pandemie, die einen regelrechten Digitalisierungsschub ausgelöst hat, ist jedes Unternehmen gezwungen, sich mit der digitalen Transformation auseinanderzusetzen. Daher ist jetzt der richtige Zeitpunkt, darauf aufbauend die nächsten Schritte zu setzen“, sagt Thomas Dieckmann, Head of Sales Digital Solutions bei Konica Minolta. Als Service Provider ist Konica Minolta davon überzeugt, dass Technologie der Schlüssel zur Überwindung dieser Krise ist und unterstützt seine Kunden mit dem nötigen Know-how und den passenden Werkzeugen für einen intelligent vernetzten „Digital Workplace“. Hier einige der Möglichkeiten des neuen Portals:

Jederzeit schnell erreichbar: die Möglichkeit, schnell und problemlos Zugriff auf wichtige Daten und Dokumente zu haben, wird im Büroalltag zunehmend wichtiger. Das eCommerce-Portal erleichtert viele Abläufe durch die intuitive und benutzerfreundliche Oberfläche, ist mit jedem beliebigen Endgerät nutzbar, 24 Stunden/7 Tage die Woche erreichbar sowie zweisprachig in Deutsch und Englisch verfügbar.
Persönliche Servicezentrale auf einen Blick: eCommerce steht für die vollumfängliche Verwaltung von Drucksystemen und bietet allen Kunden Zugriff auf die dafür relevanten Bereiche. Seien es beispielsweise Informationen zu Materialbestellungen, Servicemeldungen, Ansprechpartnern oder auch zur Software, Technik, Paketsendungsverfolgung und Reporting. Das Portal ermöglicht eine einfache Bedienung – und dies bei voller Übersicht für die User.
Administration und Nutzung – ganz individuell und bedürfnisorientiert: Kunden haben jederzeit den Überblick über alle Benutzer und die Verwaltung wie Registrierungen, Vergabe von Berechtigungen oder sonstige Zuweisungen. Diese sind einfach durch einen Hauptverantwortlichen umzusetzen und jederzeit anpassbar. Hierbei kann auch eine hierarchische Abbildung der eigenen Konzernstruktur sowie der Rahmenvertragskonditionen erfolgen.
Rechnungen – immer verfügbar: Kunden erhalten schnellen Zugriff auf aktuelle und vergangene Rechnungen und dies selbstverständlich auch mit Download-Möglichkeit.
Ständige Weiterentwicklung: Das eCommerce-Portal wird ständig auf die Bedürfnisse der Kunden optimiert und zusätzliche Funktionen werden entwickelt. „Mit eCommerce bieten wir eine äußerst effiziente und zeitgemäße Möglichkeit mit Konica Minolta Service & Support in Kontakt zu treten. Wartungsbedarf oder Verbrauchsmaterialbestellungen sind im Handumdrehen erledigt, wobei der Status jederzeit eingesehen werden kann. Ich bin mir sicher, dass unsere Kunden dieses Portal sehr gut annehmen und wir die Kundezufriedenheit weiter steigern können“, erklärt Martin Belakovits, Manager Regional Service bei Konica Minolta Business Solutions Austria abschließend.

nächster » « zurück

Kommentar

Medien in der Corona-Zeit

Die Corona-Krise ist gewaltig in der Medienwelt angekommen. Zu berichten gibt es genug. Aber nicht nur die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich durch das werbeunfreundliche Virus massiv verändert. Die Digitalisierung schreitet schnell voran und damit auch verbunden die Art des Informationstransfers.

Anzeige

Umfrage

Beeinflussen die Auswirkungen des Coronavirus Ihre Geschäftsentwicklung?

Ja, massiv
Etwas
Gar nicht
Keine Meinung